Digitalisierung
Infos, Mängelmelder und interaktive Stadtkarte: Dietiker App ist gestartet

Der Stadtrat hat ein weitere Massnahme seiner Digitalisierungsstrategie umgesetzt: Er hat eine Dietiker App entwickel lassen und ist mit ihr zufrieden - sie treffe den Zeitgeist.

Oliver Graf
Merken
Drucken
Teilen
Die Stadt Dietikon wirbt für ihre neue App.

Die Stadt Dietikon wirbt für ihre neue App.

zvg

In den App-Stores ist jetzt auch ein Programm Namens «Dietikon» verfügbar: Es kann auf Smartphones und Tablets, die mit den Betriebssystemen iOS und Android laufen, kostenlos heruntergeladen werden, wie die Stadt Dietikon am Mittwoch mitteilte.

«Mit der neuen App weiss man jederzeit und überall, was in Dietikon läuft», heisst es in der Mitteilung. Auf der App werden unter anderem Neuigkeiten, Verhandlungsberichte des Stadtrates und Veranstaltungen angezeigt. Der Abfallkalender ist ebenfalls darauf integriert. Die Meldungen und Erinnerungen können auch als E-Mail oder als Pushnachricht abonniert werden.

Im Weiteren bietet die App einen Stadtmelder: «Mit diesem Tool kann die Bevölkerung der Stadt Mängel an der städtischen Infrastruktureinrichtung, aber auch Inputs, Ideen und Anregungen melden.» Diese Meldungen würden automatisch an den verantwortlichen Fachbereich weitergeleitet und dort bearbeitet, verspricht die Stadt.

Kulturangebote, Wanderroute, Fahrpläne und und und

Neben diesen «Diensten» sind in der App unter der Rubrik «Leben und Arbeiten» auch zahlreiche Informationen rund um die Stadt zu finden. Dabei sind auch Angaben von Drittanbietern zu Restaurants und Hotels, zu Kulturangeboten, zu Wanderrouten oder Informationen über Fahrpläne und Mobility-Standorte enthalten. Und dank eines interaktiven Stadtplanes ist es auch möglich, für alle Adressen eine Wegbeschreibung vom aktuellen Standort zum Ziel abzufragen.

Der Dietiker Stadtrat ist mit der Dietiker App zufrieden:

«Sie entspricht mit ihren interaktiven Funktionen dem Zeitgeist und damit dem Bedürfnis der mobilen Userinnen und User und bietet ihnen einen Mehrwert.»

Mit der Lancierung der App setzt der Stadtrat eine weitere Massnahme in seiner Digitalisierungsstrategie um, die er in seinem Legislaturprogramm verankert hat. Die Dietikon-App wurde von der Anthrazit AG entwickelt. Diese hat bereits zahlreiche ähnliche Apps für Schweizer Gemeinden programmiert, unter anderem auch für die Stadt Schlieren.