Karriereende
Dietikons Stadtpräsident Otto Müller (FDP) gibt seinen Abschied aus der Politik bekannt

Der Stadtpräsident von Dietikon, Otto Müller (FDP), will nicht für eine weitere Amtsdauer kandidieren. Er tritt im Frühling 2018 zurück, wie er am Dienstag mitteilte.

Merken
Drucken
Teilen
8 Bilder
Lions Club Jubiläum Stadtpräsident Otto Müller (links) ist auch ein Lions-Club-Mitglied hier mit Urs Jenny - der Müller in den Club einführte.
50. Dietiker Neujahrslauf Otto Müller am 50. Dietiker Neujahrslauf. Dieser fand am Samstag, 14. Januar 2017 im Rahmen des ZKB ZueriLaufCups unter dem Patronat der Zürcher Kantonalbank statt.
 Otto Müller hier am Neujahrskonzert in Dietikon.
Limmattalbahn im Kantonsrat Zürich Abstimmung zur Limmattalbahn. Der Kantonsrat hat den Kredit dazu bewilligt. Aufgenommen am 30. März 2015 am Rathaus in Zürich am Limmatquai. Im Bild: SVP-Kantonsrat Willy Haderer mit Hellebarde und Toni Brühlmann, Stadtpräsident von Schlieren (links) und Otto Müller, Stapi von Dietikon (rechts).
Nein-Komitee zur Kreisschulfusion Aarau-Buchs Von links nach rechts: Hans-Paul Müller, Otto Wertli, Peter Roschi, Peter Müller, Hugo Wasser, Rahel Schaffner, Michael Wittwer, Gabi Schwaller, Priska Ruoss
 Otto Müller gratuliert Helvetia zum Geburtstag.

Alex Spichale

Dieser Entscheid sei ihm nicht leichtgefallen. Doch nach bald 20 Jahren exekutiver Verantwortung sei für ihn der Zeitpunkt gekommen, eine neue Herausforderung in Angriff zu nehmen.

Nach seiner Wahl in den Stadtrat 1998 amtete Müller vier Jahre als Sozialvorstand und vier Jahre als Finanzvorstand. 2006 wurde er zum Stadtpräsidenten gewählt.