Dietikon
Dietikons neue Polizisten geloben dem Stadtrat Treue

Die neuen Kräfte der Dietiker Stadtpolizei feierten heute ihre Vereidigung. Stadtpräsident Otto Müller gab drei Frauen und drei Männern den Handschlag über der Dietiker Fahne.

Von Christian Tschümperlin
Merken
Drucken
Teilen
Vereidigung Stadtpolizei Dietikon

Vereidigung Stadtpolizei Dietikon

Christian Tschümperlin

Das Polizeikorps der Stadt Dietikon hat gestern fünf Polizeikräfte und eine Zivilangestellte der Verwaltungspolizei vereidigt. Feierlich gelobten die drei Frauen und drei Männer dem Stadtrat von Dietikon ihre Treue. Darauf gaben sie Stadtpräsident Otto Müller ihren Handschlag über der Dietiker Fahne. Sie setzen sich für Sicherheit und Ordnung im öffentlichen Raum ein, wie Abteilungsleiter Michael Weber in seiner Ansprache sagte.

Die vereidigten Polizistinnen und Polizisten dienten bereits in anderen Polizeikorps. Sicherheitsvorstand Heinz Illi (EVP) bedankte sich bei ihnen für den starken Einsatz und sagte, dass mit dem Eid das Team gefestigt werde. Es sei nicht immer einfach, Polizist zu sein. «In Dietikon sind sie aber gerne gesehen», sagte er.

Die sechs neuen Polizeikräfte hatten sich denn auch sehr auf die Vereidigung gefreut, die in unregelmässigen Abständen in der Taverne zur Krone stattfindet. Eine von ihnen ist Larissa Kern – sie ist erst seit Montag bei der Stadtpolizei. Für sie beginnt ein neuer Lebensabschnitt. «Die Aufgaben sind viel breiter und ich habe mehr Bevölkerungskontakt als bei der Flughafenpolizei», sagt sie. Vereidigt wurden zudem zwei Brüder, Vincent und Leslie Bächler. Sie waren zuvor für die Stadtpolizei Zürich tätig.