Dietikon / Zürich
Kerstin Camenisch verlässt die Stiftung für Baudenkmäler

Nach zehn Jahren tritt die SP-Politikerin Kerstin Camenisch im kommenden Februar aus der Stiftung Ferien in Baudenkmal aus und legt damit auch ihr Amt als Geschäftsführerin nieder. Auf sie wird Christine Matthey folgen.

Drucken
Teilen
Kerstin Camenisch tritt am 13. Februar bei den Stadtratswahlen in Dietikon an.

Kerstin Camenisch tritt am 13. Februar bei den Stadtratswahlen in Dietikon an.

zvg

Die Dietiker SP-Politikerin Kerstin Camenisch beendet per Ende Februar 2022 ihr Engagement für Ferien im Baudenkmal. Die Stiftung mit Sitz in Zürich stand zehn Jahre lang unter ihrer Führung. Neue Geschäftsleiterin wird Christine Matthey. Die gebürtige Westschweizerin war bisher unter anderem Leiterin des ­Forum Helveticum, das sich für die Verständigung zwischen den Schweizer Sprachregionen einsetzt.

Die Stiftung Ferien im Baudenkmal war 2005 durch den Schweizer Heimatschutz gegründet worden. Sie übernimmt dem Verfall ausgesetzte und vom Abriss bedrohte Baudenkmäler, restauriert sie und vermietet sie dann als Ferienort. Die Stiftung will so die historischen Gebäude erhalten und die Menschen für Baukultur sensibilisieren.

Camenisch machte die Stiftung für die Zukunft bereit

Unter Camenischs Ägide ist die Anzahl der Baudenkmäler, die die Stiftung für Feriennutzungen anbietet, seit 2012 von 17 auf 48 angestiegen. Zudem seien auch «wichtige strategische und geschäftliche Partnerschaften» eingegangen worden, wie die Stiftung am Mittwoch mitteilte. Die restaurierten Baudenkmäler der Stiftung haben zudem verschiedene Preise gewonnen.

Überdies sei die Stiftung Ferien im Baudenkmal für den Schweizer Heimatschutz «zu einem wichtigen Bekanntheits- und Identitätsfaktor geworden». Angeboten werden beispielsweise die 1450 erbaute Stüssihofstatt in Unterschächen im Kanton Uri und das im 16. Jahrhundert erbaute Château de Réchy im Wallis. Camenisch ist im Dietiker Parlament und will bei den Wahlen am 13. Februar in den Stadtrat gewählt werden. (liz)

Aktuelle Nachrichten