Dietikon
Wegen Corona: Weihnachtsmarkt findet leicht reduziert statt

Der Dietiker Weihnachtsmarkt findet dieses Wochenende statt – auf manche Programmpunkte wurde jedoch pandemiebedingt verzichtet.

Drucken
Teilen
Die 60 Stände des Weihnachtsmarktes, der Wunschbaum auf dem Kirchplatz und der Chlauseinzug sind trotz allem ermöglicht worden. (Archvibild)

Die 60 Stände des Weihnachtsmarktes, der Wunschbaum auf dem Kirchplatz und der Chlauseinzug sind trotz allem ermöglicht worden. (Archvibild)

Severin Bigler

An diesem Wochenende findet der Dietiker Weihnachtsmarkt mit dem beliebten Chlauseinzug nach einem Jahr Unterbruch wieder statt. Wegen der zunehmend angespannten Coronasituation mit steigenden Hospitalisierungen hat sich die Stadt entschieden, auf einige Programmpunkte zu verzichten.

Der Chlauseinzug findet wegen guten Schutzkonzepten auch dieses Jahr statt.

Der Chlauseinzug findet wegen guten Schutzkonzepten auch dieses Jahr statt.

Severin Bigler / LTA

«Um die Gesundheit der Besucher nicht zu gefährden», wie es in einer Mitteilung von Mittwoch heisst. Das geplante Bühnenprogramm und das Märlizelt wurden deshalb wieder abgesagt. Die gute Nachricht: Der traditionelle Chlauseinzug, der Wunschbaum auf dem Kirchplatz und der Markt mit rund 60 Ständen sind dank Schutzkonzept möglich. Auf dem gesamten Marktgelände wird dringend empfohlen, eine Maske zu tragen. In den Zelten gilt Zertifikatspflicht.

Der Samichlaus wird als Höhepunkt des Wochenendes am Sonntag ab 17.15 Uhr mit seinem Gefolge von der Holzmattstrasse aus ins Stadtzentrum einziehen. Wegen der Corona-Entwicklung wird beim Einzug auf eine Ansprache verzichtet und die Stadt empfiehlt auch das Tragen einer Maske. Die grosse Weihnachtstanne auf dem Kirchplatz wird zum zweiten Mal als Wunschbaum dienen. Auf kleinen Karten kann die Bevölkerung ihre Wünsche anbringen und den Baum damit bestücken. (flo)

Aktuelle Nachrichten