Dietikon
Wegen Corona: Die Vereine müssen ein Jahr lang keine Hallenmiete zahlen

Die Dietiker Vereine, welche Turnhallen, Singsäle oder das Lehrschwimmbecken während mindestens sechs Monaten dauerbelegt haben, können die Anlagen nun ein Jahr lang gratis nutzen. Damit sollen Coronaverluste ausgeglichen werden.

Oliver Graf
Merken
Drucken
Teilen
«Wir hoffen, dass bald wieder unbeschwert trainiert werden kann»: Dietikon gewährt den Vereinen coronabedingt ein Jahr Mieterlass.

«Wir hoffen, dass bald wieder unbeschwert trainiert werden kann»: Dietikon gewährt den Vereinen coronabedingt ein Jahr Mieterlass.

Themenbild: Keystone

Gute Nachrichten für die Dietiker Ortsvereine: Wer die städtischen Turnhallen, die Singsäle oder das Lehrschwimmbecken mindestens sechs Monate im Jahr dauermietet, muss nun während eines ganzen Jahres keine Miete zahlen.

Der Stadtrat hat entschieden, für Dauerbelegungen einen generellen Mieterlass zu gewähren. Konkret werden für die Periode von den Frühlingsferien 2021 bis zu den Frühlingsferien 2022 keine Rechnungen versandt, wie es in einem Brief an die Vereine heisst.

«Die aktuelle Situation rund um die Pandemie ist auch für die Vereine eine besondere Herausforderung», heisst es im Brief, den Schulvorstand Reto Siegrist und Schulliegenschaftenleiterin Petra Loser unterzeichnet haben. Die Vorgaben von Bund und Kanton würden laufend ändern, Trainings seien kaum mehr oder nur unter besonderen Vorgaben möglich.

Die Vereine finanziell etwas entlasten

Um die Vereine nebst dieser besonderen Herausforderung nicht auch noch zusätzlich finanziell zu fordern, sollen die Dietiker Turnhallen, die Singsäle und das Lehrschwimmbecken von den Dauermietern nun ab kommendem Frühling ein Jahr lang gratis genutzt werden können.

«Mit diesem Mieterlass werden auch in der Vergangenheit bezahlte Mieten kompensiert», heisst es im Brief. Die Rechnungen vom Dezember 2020, die den noch laufenden Zeitraum Frühling 2020 bis Frühling 2021 abdecken, behalten deshalb ihre Gültigkeit. Dies, auch wenn die Räume aktuell geschlossen sein sollten.

Für den Fall, dass sich ein Verein oder eine Institution in der Zwischenzeit aufgelöst haben sollte, bietet die Stadt auch «eine allfällige Kostenrückerstattung» an. Denn: Viele Vereine leiden unter den Covid-Massnahmen; sie haben beispielsweise finanzielle Einbussen erlitten, weil sie ihre Veranstaltungen nicht durchführen konnten.

Erlass der Miete und Teilöffnung der Turnhallen

Der Mieterlass ist der zweite Schritt zugunsten der Vereine innert kurzer Zeit. Erst kürzlich hat der Stadtrat auf deren Anregung hin entschlossen, die Turnhallen, die Singsäle und das Lehrschwimmbecken unter strengen Auflagen wieder für Vereinsmitglieder unter 16 Jahren zu öffnen.

«Wir hoffen alle, dass sich die Situation bald wieder bessert und unbeschwert trainiert werden kann», heisst es im Brief an die Vereine. «Für Ihren Einsatz für das wertvolle Dietiker Vereinsleben danken wir Ihnen ganz herzlich.»