Dietikon
Die 32 Kinder des Kinderzirkus üben fleissig ihren Auftritt auf dem Pferd und im Clown-Kostüm

Diese Woche finden in der Freizeitanlage Chrüzacher der Mini-Zirkus und der Kinderzirkus statt. Bei den beiden Ferienkursen lernen die Kinder die Welt des Zirkus kennen.

Carmen Frei
Merken
Drucken
Teilen
Mit dem Springseil wärmen sich die Kinder am Morgen auf.
10 Bilder
Lia, Elin, Finja und Charlotte üben eine Clown-Nummer ein, die sie an der Abschlussaufführung zeigen wollen.
Später machen sie ernst: Nun wird im Clowns-Kostüm geprobt.
Bei den Pferden warten die Kinder darauf, erneut auf die Weide loszuziehen.
Vor Ort muss zuerst einmal ein Kreis für die Kunststücke zu Pferd aufgebaut werden.
Die Figuren hoch zu Ross erfordern Konzentration.
Die Accessoires der Kinder für ihren Auftritt auf dem Pferd reichen von bunten Tüchern bei Sara...
...über knallige Blumen bei Giulia...
...bis hin zu farbigen Ringen bei Martina. Begleitet werden die Kinder von Nea Metzler. Salome Spitznagel führt ein weiteres Pferd im Kreis. Leiterin Mirjam Spring schaut, dass alles glatt läuft und gibt Tipps.
Mia Peterhans von der Freizeitanlage Chrüzacher freut sich über die bunten Shirts, die die Kinder am Morgen gemacht haben.

Mit dem Springseil wärmen sich die Kinder am Morgen auf.

Carmen Frei / Limmattaler Zeitung

Der Zirkuskurs des Dietiker Chrüzi startet mit Seilspringen zum Aufwärmen. Dafür gehen die 20 Kinder des Kinderzirkus zur nahe gelegenen Weide, auf der auch die Abschlussaufführung stattfinden wird. 32 Kinder besuchen den Kurs – zwölf von ihnen den Mini-Zirkus für Kinder von vier bis sieben Jahren, 20 den Kinderzirkus von acht bis 16 Jahren.

«Am zweiten Kurstag konnten sie bereits überlegen, was sie an der Vorführung zeigen möchten», sagt Mia Peterhans von der Freizeitanlage Chrüzacher. «Aber für mich gilt: Der Weg ist das Ziel.»

Die achtjährige Sara und die neunjährige Martina sind dennoch schon aufgeregt. Sara sagt: «Ich bin zwar auch schon aufgetreten. Trotzdem habe ich Lampenfieber.» Und auch Martina ist ein wenig nervös. «Ich werde Seilspringen und eine Clown-Nummer zeigen», sagt sie.

Die Kinder üben seit Dienstag in verschiedenen Gruppen. «Sie dürfen an der Aufführung eine artistische und eine Nummer mit Tier zeigen», erklärt Barbara Käser, eine der Leiterinnen. Vom Einradfahren bis hin zu Clown-Nummern werde an der Aufführung am Freitagabend ab sechs Uhr alles dabei sein.