Dietikon
Am Stadtrand entstehen 18 neue Eigentumswohnungen – 12 davon wurden bereits vor dem Baustart reserviert

Die Verantwortlichen haben am Montag mit dem Spatenstich den Bau des Projekts Hasenberg gestartet. Bis im Frühjahr 2022 entstehen an der Dietiker Hasenbergstrasse 28 neue Eigentumswohnungen an prominenter Lage.

Sven Hoti
Merken
Drucken
Teilen
Hier wird jetzt gebaut: Claudio Baumann, Inhaber Baumann Estate AG, Bashir Amini und Roland Spörri von der Amini Invest AG, Architekt Stefan Vonlanthen und Ernst Höhener, Chef der Abbruchfirma Ernst Höhener AG, beim coronakonformen Spatenstich für die beiden Neubauten an der Hasenbergstrasse 28 in Dietikon.

Hier wird jetzt gebaut: Claudio Baumann, Inhaber Baumann Estate AG, Bashir Amini und Roland Spörri von der Amini Invest AG, Architekt Stefan Vonlanthen und Ernst Höhener, Chef der Abbruchfirma Ernst Höhener AG, beim coronakonformen Spatenstich für die beiden Neubauten an der Hasenbergstrasse 28 in Dietikon.

Bild: Sven Hoti

Bis jetzt existieren die zwei modernen Gebäude am Hang an der Hasenbergstrasse 28 erst auf dem Papier. Die Realität sieht anders aus: Ein wuchtiger Container, Baustellenschutt, Erde und Geäst erschweren den Zugang zum Grundstück, auf dem die Liegenschaften dereinst thronen sollen. Ein Bagger reisst noch das alte Gebäude mit der Nummer 28 ab, als die Bauverantwortlichen am Montag ihren Spaten symbolisch in den Boden versenken.

Und doch hat sich das «Projekt Hasenberg» getaufte Bauvorhaben bereits rege herumgesprochen. Bis vor dem Baustart seien 12 der 18 geplanten Eigentumswohnungen reserviert worden, sagt Claudio Baumann, Inhaber der Baumann Estate AG, die für den Verkauf und die Projektvermarktung der Überbauung Hasenberg verantwortlich ist. «Das zeigt, dass das Projekt Anklang findet», meint Baumann.

Altes geht, Neues entsteht: Ein Bagger reisst die alte Nummer 28 ab, um den beiden Neubauten Platz zu machen.

Altes geht, Neues entsteht: Ein Bagger reisst die alte Nummer 28 ab, um den beiden Neubauten Platz zu machen.

Bild: Sven Hoti

Wo einst eine Scheune und ein Wohnhaus stand, sollen bis im Frühjahr 2022 zwei moderne Neubauten mit 2,5- bis 6,5 Zimmer-Eigentumswohnungen entstehen. Für die Inneneinrichtung seien nur hochwertige Materialien verwendet worden. Der Boden im Wohnraum etwa besteht aus Echtholz. Angepriesen werden zudem die Balkone mit Sicht über das Limmattal. Die Wohnungen wurden behindertenfreundlich konzipiert. Kostenpunkt der sechs noch freien Wohneinheiten: 1,3 bis 1,9 Millionen Franken. Die Wohnungen sind voraussichtlich im Sommer 2022 bezugsbereit.

Stadtnah und doch in der Natur: Die Bauverantwortlichen haben bei der Projektierung laut eigenen Angaben viel Wert auf die Lage gelegt.
3 Bilder
Sechs Wohnungen sind noch frei. Kostenpunkt: 1,3 bis 1,8 Millionen Franken.
Der Boden im Wohnraum wird aus Echtholz gefertigt.

Stadtnah und doch in der Natur: Die Bauverantwortlichen haben bei der Projektierung laut eigenen Angaben viel Wert auf die Lage gelegt.

Bild: zvg

Besonderes Augenmerk haben die Bauverantwortlichen nach eigenen Angaben auf die Lage der Liegenschaften gelegt. Mit der Hasenbergstrasse haben die zukünftigen Eigentümer direkten Anschluss an eine Dietiker Hauptverkehrsachse. Gleichzeitig befindet sich mit dem Marmoriweiher und dem Hasenberg die Natur quasi vor der Haustüre. Die Grünfläche gleich nebenan werde noch über Jahre erhalten bleiben, meint Roland Spörri, Geschäftsleiter der Amini Group, der Bauherrin des Projekts. «Die Lage mit Blick auf die Landwirtschaftszone ist sensationell», schwärmt er. «Es ist, als würde man im Zürcher Oberland wohnen.»

Es ist das erste Bauvorhaben der Zürcher Amini Group in Dietikon. Mit der Region fühlt sich ihr Inhaber Bashir Amini schon allein aus privaten Gründen verbunden, wie er sagt. Er habe 30 Jahre lang im aargauischen Widen am Hasenberg gewohnt. «Im Hofladen gleich hier in der Nähe habe ich mit meinen Kindern jeweils Gemüse eingekauft», erinnert sich Amini. «Mit diesem Projekt sind viele Erinnerungen und Emotionen verbunden.»

Im September 2020 wurden schon die Neubauten an der Hasenbergstrasse 22 und 24 fertiggestellt. Alle 18 Mietwohnungen konnten bereits vergeben werden.

Im September 2020 wurden schon die Neubauten an der Hasenbergstrasse 22 und 24 fertiggestellt. Alle 18 Mietwohnungen konnten bereits vergeben werden.

Bild: Sven Hoti

Mit dem Bau der beiden Liegenschaften erhält das Quartier innert weniger Jahre total 36 neue Wohnungen. Im September letzten Jahres wurden schon zwei Neubauten an der Hasenbergstrasse 22 und 24 fertiggestellt. Sie wurden ab März 2019 gebaut und konnten per 1. Oktober 2020 bezogen werden.

Im Unterschied zum Projekt Hasenberg an der Hasenbergstrasse 28 handelt es sich an der Hasenbergstrasse 22 und 24 jedoch ausschliesslich um Mietwohnungen mit 1,5 bis 4,5 Zimmern. Alle 18 Wohnungen hätten vermietet werden können, viele bereits einige Zeit vor der Fertigstellung, sagt Christian Bräm, Mitinhaber der Hasenberg Immo AG und Verwalter der Liegenschaften. Lediglich ein oder zwei Wohnungen hätten ausgeschrieben werden müssen.

Weitere Infos zum Projekt Hasenberg finden Sie unter www.hasenberg-dietikon.ch