Dietikon
Nach drei Jahren ohne Tempokontrollen: Stadt will mobilen Blitzer an Weinbergstrasse einsetzen

Künftig will Dietikon an der Weinbergstrasse mit seinem mobilen Blitzer Geschwindigkeitskontrollen durchführen. Im Zusammenhang mit der kürzlich eingereichten Petition «Tempo 30 auf dem Weinberg» soll dem Quartier erhöhte Aufmerksamkeit zukommen.

Redaktion
Drucken
Teilen
Auf der Weinbergstresse sollen vermehrt Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt werden.

Auf der Weinbergstresse sollen vermehrt Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt werden.

Florian Schmitz

Manche bezeichnen Teile der Dietiker Weinbergstrasse als «Rennstrecke». Dass die Strasse immer wieder viel zu schnell befahren wird, beschäftigt auch den Dietiker Gemeinderat Michael Segrada (FDP). Er hatte diesen Sommer einen Vorstoss eingereicht, um in Erfahrung zu bringen , wie oft an der Weinbergstrasse Geschwindigkeitskontrollen stattfinden.

Der Stadtrat hat Segradas Kleine Anfrage nun beantwortet. Fazit: Bisher wurde kein Fokus auf die Weinbergstrasse gelegt. «In den letzten drei Jahren wurden an der Weinbergstrasse keine ­Verkehrs- oder Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt», schreibt der Stadtrat. Auf anderen Strassen in Dietikon finden hingegen mehrmals pro Jahr Geschwindigkeitskontrollen statt.

Zu Segradas Frage, ob die Stadtpolizei die Weinbergstrasse künftig mit ihrem mobilen Blitzer überwachen könnte, schreibt der Stadtrat: «Ja, die Stadtpolizei wird künftig auch auf der Weinbergstrasse Geschwindigkeitsmessungen durchführen.» Gerade auch im Zusammenhang mit der Petition «Tempo 30 auf dem Weinberg» werde dem Weinbergquartier erhöhte Aufmerksamkeit geschenkt, schreibt der Stadtrat weiter.

Aktuelle Nachrichten