Dietikon
Die Stadt öffnet das Hallenbad in den Sportferien für Jugendliche

Das Dietiker Hallenbad ist ab kommendem Montag, 15. Februar, trotz Coronamassnahmen für einen Teil der Öffentlichkeit während zweier Wochen geöffnet. Die Stadt will damit Kindern und Jugendlichen während der Skiferien ein gewisses Freizeitangebot anbieten.

Oliver Graf
Merken
Drucken
Teilen
Für das Schulschwimmen und die Vereinstrainings mit Jugendlichen bis 16 Jahren war das Hallenbad bereits geöffnet. Nun wird es vorübergehend auch wieder für die Altersgruppe 10 bis 16 Jahre allgemein geöffnet.

Für das Schulschwimmen und die Vereinstrainings mit Jugendlichen bis 16 Jahren war das Hallenbad bereits geöffnet. Nun wird es vorübergehend auch wieder für die Altersgruppe 10 bis 16 Jahre allgemein geöffnet.

Bild: Joël Decurtins

In Dietikon starten am kommenden Montag die zwei Wochen dauernden Sportferien 2021. Die Gemeindeführungsorganisation, der kommunale Corona-Krisenstab, hat nun entschieden, in dieser Zeit das Hallenbad für einen beschränkten Nutzerkreis zu öffnen.

Ab Montag, 15. Februar, bis und mit Samstag, 27. Februar, wird das Hallenbad jeweils von 10 bis 16 Uhr geöffnet, wie die Stadt am Donnerstag mitteilte. Am Sonntag bleibt es zu. Zugänglich ist es dabei ausschliesslich für Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 16 Jahren. Für den Eintritt muss ein Ausweis – eine ID oder ein Schülerausweis – vorgewiesen werden.

Personen über 16 Jahren und damit insbesondere Eltern und andere erwachsene Begleitpersonen werden nicht eingelassen. Ausgenommen von diesem Verbot sind einzig Lehrpersonen und Vereinsfunktionäre, wie es in der Mitteilung heisst.

Die Gemeindeführungsorganisation ist froh über diese Möglichkeit:

«So kann den Kindern und Jugendlichen wenigstens ein partielles Freizeitangebot zur Verfügung gestellt werden.»

Bislang war das Hallenbad nur für das Schulschwimmen sowie für Vereinstrainings mit Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren geöffnet. Wie es nach den Sportferien weitergehen wird, ist derzeit noch offen. «Über den Betrieb des Hallenbades ab dem 1. März informiert die Stadt, sobald die neuen Weisungen von Bund und Kanton vorliegen», schreibt sie in ihrer Mitteilung.