DIETIKON
Das Schönenwerd-Quartier erhält nicht einmal einen Geldautomaten – Postfinance entfernt stattdessen sogar Automaten im Zentrum

Im Schatten der Post verkleinert auch die Postfinance ihr Angebot im Limmattal. Geldautomaten in der Region verschwinden. Zudem konnte auch eine Intervention der Stadt Dietikon die Postfinance nicht dazu bewegen, im Schönenwerd-Quartier wenigstens einen Automaten aufzustellen.

David Egger
Merken
Drucken
Teilen
Kein Geld: Die Postfinance verzichtet auf einen Postomaten im Schönenwerd-Quartier. Viele Quartierbewohner und auch die Stadt Dietikon hätten sich einen solchen Automaten gewünscht.

Kein Geld: Die Postfinance verzichtet auf einen Postomaten im Schönenwerd-Quartier. Viele Quartierbewohner und auch die Stadt Dietikon hätten sich einen solchen Automaten gewünscht.

G. Bally/Keystone

Servizio passato statt Service public: Das gilt bald im Dietiker Schönenwerd-Quartier. Denn die Post schliesst ihre Filiale und ein Ersatz dafür ist nicht in Sicht. Jetzt wird klar: Auch die Postfinance plant einen Service-Abbau. Sie nimmt per Ende Juli zwei Automaten ausser Betrieb. Einer davon steht in Dietikon bei der Post am Bahnhof und einer in Spreitenbach im Shopping-Center.

Aktuell stehen an diesen beiden Standorten je ein Postomat mit Auszahlfunktion sowie je einer, bei dem neben Bargeldbezügen auch Einzahlungen möglich sind. «Per Ende Juli 2021 nimmt die Postfinance die Postomaten mit Einzahlfunktion schweizweit ausser Betrieb. Das bedeutet, dass an diesen beiden Standorten ab August 2021 noch je ein Postomat zur Verfügung stehen wird», sagt auf Anfrage Postfinance-Sprecherin Tatjana Guggisberg.

Das heisst: Bargeldbezüge sind auch in Zukunft möglich. Bargeldeinzahlungen aber nicht.

Das Schönenwerd-Quartier bat die Stadt um Hilfe

Bei allen anderen Postomaten in der Region gibt es laut Postfinance keine Änderungen, dort waren schon bisher nur Auszahlungen möglich. Neben den Automaten in Dietikon und Spreitenbach betreibt die Postfinance aktuell noch zwei Postomaten in Schlieren und je einen in Urdorf, Oberengstringen, Geroldswil und Birmensdorf. Zusätzliche Postomaten plant die Postfinance zurzeit keine. Dabei gäbe es durchaus eine Nachfrage, wie die «Limmattaler Zeitung» in Erfahrung gebracht hat.

Die Post plant die Schliessung der Poststelle Dietikon 2 Brunau an der Schöneggstrasse 145 im Schönenwerd-Quartier. Einen Postomaten als Ersatz wird es nicht geben.

Die Post plant die Schliessung der Poststelle Dietikon 2 Brunau an der Schöneggstrasse 145 im Schönenwerd-Quartier. Einen Postomaten als Ersatz wird es nicht geben.

Severin Bigler

Konkret: Bewohner des Dietiker Schönenwerd-Quartiers äusserten 2019 gegenüber der Stadt ihren Wunsch nach einem Postomaten im Quartier. Die Stadt nahm sich der Sache an, kam mit dem zuständigen Senior Key Account Manager der Postfinance ins Gespräch und schlug verschiedene Standorte vor. Doch die Gespräche fruchteten nicht. «Zu wenig Potenzial», lautete das Fazit des Postfinance-Managers. Das gelbe Finanzinstitut bestätigte entsprechende Informationen der «Limmattaler Zeitung».

Nach diesen Kriterien werden Standorte für Postomaten geprüft

Wie Sprecherin Guggisberg sagt, prüft die Postfinance mögliche Postomat-Standorte nach mehreren Kriterien. Wie viele Postfinance-Kunden mit wie vielen Konten gibt es in der Nähe? Wie viele Kunden sind in etwa zu erwarten? Wie viele Geldautomaten hat es schon in der Umgebung? Wie viel würde der Betrieb des Geldautomaten kosten? Und schliesslich: Wäre der Automatenstandort gut zugänglich? Dazu nochmals Postfinance-Sprecherin Guggisberg:

«Wir haben sowohl in Dietikon als auch in Schlieren und Urdorf Postomaten, die gut genutzt werden. Damit sind wir in der Region gut vertreten und sehen aktuell wenig Potenzial für die Installation eines weiteren Postomaten.»

Die Frau von der Postfinance weist zudem darauf hin, dass sich die Postomaten in Dietikon und Urdorf «in der Nähe» des Schönenwerd-Quartiers befinden würden. Aber Nähe ist relativ: Von der Schöneggstrasse 145, wo sich derzeit noch die Postfiliale befindet, sind es sowohl bis zur Hauptpost beim Dietiker Zentrum als auch bis zur Post beim Spitzacker-Kreisel in Urdorf mehr als eineinhalb Kilometer. Schwierig für alle, die nicht mehr gut zu Fuss sind.

Gibt es vielleicht doch noch einen Geldautomaten?

Könnte vielleicht der Detailhändler Coop eine Lösung sein? Er ist schliesslich vom Schönenwerd-Quartier als Standort überzeugt, sieht sich dort als Grundversorger und wird seine Filiale an der Birmensdorferstrasse auch in Zukunft betreiben. Gefragt, ob sich Coop vorstellen könnte, wie beim Megastore in der Silbern in Zusammenarbeit mit der Bank Cler einen Geldautomaten aufzustellen, antwortet Coop-Sprecherin Ella Richards:

«Gerne nehmen wir den Wunsch nach einem Geldautomaten auf und geben dies entsprechend zur Prüfung weiter.»

Die Wahrscheinlichkeit, dass die Coop-Manager in Sachen Geldautomat zu einem anderen Schluss kommen als die Postfinance-Manager, ist aber aller Voraussicht nach als eher gering einzuschätzen.

Eine Lösung mit einer Postagentur ist nicht in Sicht

Coop hatte auch den Vorschlag der Post abgelehnt, im Laden eine Postagentur einzurichten. Entsprechende Postagenturen gibt es zum Beispiel im Spar in Weiningen, im Volg in Oetwil und in der Migros in Uitikon. Auch der Denner-Satellit an der Hofackerstrasse 37 sowie die Landi an der Schöneggstrasse haben eine Zusammenarbeit abgelehnt. Als Gründe geben die Ladeninhaber unter anderem an, dass die Postagentur weiteren Platz braucht und dass man bei einer Zusammenarbeit mit der Post weniger flexibel sei.

Die Coop-Mitarbeiterinnen müssen sich künftig nicht auch noch um Päckli und andere Post-Geschäfte kümmern. Denn eine Postagentur im Coop an der Birmensdorferstrasse wird es nicht geben.

Die Coop-Mitarbeiterinnen müssen sich künftig nicht auch noch um Päckli und andere Post-Geschäfte kümmern. Denn eine Postagentur im Coop an der Birmensdorferstrasse wird es nicht geben.

Themenbild: Mario Heller

Anders sieht es beim Kiosk am Bahnhof Glanzenberg aus, der gerne zu einer Postagentur werden würde. Doch hier findet die Post, der Kiosk sei zu klein.

Erhält das Schönenwerd-Quartier bald eine Postagentur im K-Kiosk am Bahnhof Glanzenberg? Zurzeit stehen die Chancen noch schlecht.

Erhält das Schönenwerd-Quartier bald eine Postagentur im K-Kiosk am Bahnhof Glanzenberg? Zurzeit stehen die Chancen noch schlecht.

Themenbild: Keystone