Von den insgesamt 219 angebotenen Velos konnten 119 verkauft werden: Das teuerste kostete dabei 600 Franken, das günstigste war für 10 Franken zu haben. Die Regionalgruppe Pro Velo Limmattal hatte am Samstag im Dietiker Velohaus beim Bahnhof eine Velobörse durchgeführt. Jene Velos, die keinen neuen Besitzer fanden, konnten für ein Projekt in Rumänien gespendet werden.