Hip-Hop
Dietiker Rapper Siga geht in Deutschland ab: «Entschuldigen Sie bitte, mein Handy ist am Glühen»

Rapper Siga sorgt dank einer Zusammenarbeit mit dem Berliner Alpa Gun in der deutschen Hip-Hop-Szene für Furore.

Merken
Drucken
Teilen
In seinem Tonstudio in Zürich produzierte Siga zusammen mit Alpa Gun neue Tracks.

In seinem Tonstudio in Zürich produzierte Siga zusammen mit Alpa Gun neue Tracks.

SAR

«Entschuldigen Sie bitte, mein Handy ist nur noch am Glühen», sagt der Dietiker Rapper Siga zu Beginn des Gesprächs. Seit dem Release des Liedes «2 Guns» mit dem deutschen Rapper Alpa Gun hat er kaum eine ruhige Minute verbracht. Kein Wunder – der Song hat auf Youtube innert einer Woche bereits über 270 000 Klicks generiert. «Ich bin zuversichtlich, dass wir sehr bald die Million knacken werden», sagt Siva Ganesu, wie er mit bürgerlichem Namen heisst.

Alpa Gun ist in der deutschen Hip-Hop-Szene längst ein etablierter Name. Der gebürtige Berliner türkischer Herkunft ist unter Vertrag beim Label Major Movez, das auch deutsche Rap-Legenden wie Kool Savas, Fler oder Bushido vertritt. Über einen Freund lernte Siga vergangenes Jahr Alpa Gun an einem Konzert in Zürich kennen. Dieser war damals auf der Suche nach einem Studio in der Limmatstadt. Prompt bot Siga seinem rappenden Kollegen die Nutzung seines Studios am Zürichsee an.

270 000

Klicks hat das Musikvideo zum Song «2 Guns» bis gestern auf Youtube generiert.

Dort zeigte er Alpa Gun ein paar seiner Tracks und die beiden bemerkten sofort, dass die Chemie zwischen ihnen stimmte. Dass der Dietiker einen Song mit dem bekannten Rapper aufnehmen konnte, ist für ihn ein besonderes Ereignis. «Ich bin mit Alpas Musik aufgewachsen. Ich bin ein Fan von seinen Rap Style und seine Double Rhymes beeindrucken mich sehr», sagt er. Die Freundschaft zwischen ihnen bezeichnet Siga als dick: «Alpa ist ein ganz Sympathischer. Wir lachen viel gemeinsam».

«Ich puste sie mit der Gun weg»

Bekannt ist Alpa Gun aber auch für seine obszöne Wortwahl. Auch Siga fällt im neuen Lied mit provokativen Zeilen auf. Zwei Beispiele: «Ich bombardier sie – puste sie mit der Gun weg» und «Deutsche Rapper sind für mich Opfer». Gegenüber der Limmattaler Zeitung sagte er vergangenes Jahr, er wolle, dass auch sein junger Sohn seine Lieder mithören könne, und wähle deshalb für seine Texte eine angemessene Sprache. Ist das denn kein Widerspruch? «Ich gebe zu, der Song ‹2 Guns› ist nicht ganz kindertauglich. Normalerweise achte ich auf meine Sprache. Im Song passten die Zeilen einfach zum Rhyme», sagt Siga.

Zu seinen musikalischen Vorbildern zählt er überraschenderweise auch den deutschen Sänger Xavier Naidoo. Der Soul-Sänger stürmt seit Jahren die Charts mit eher friedvollen Texten. «Leider kann ich nicht singen. Deshalb rappe ich. Mit Rap kann ich meine Gefühle am besten zum Ausdruck bringen», sagt Siga. Auf dem Podest der deutschen Hip- Hop-Szene sieht sich Siga jedoch noch nicht. Der Newcomer ist aber guter Dinge, dass er es nach weit oben schaffen wird. «Ich glaube an mein Talent», sagt er.

Denzel Washington sei Dank

An Sigas Talent hat damals auch der Schauspieler Denzel Washington geglaubt. Durch seinen damaligen Beruf als Personenschützer kam er immer wieder in Kontakt mit namhaften Prominenten. Als Siga den Hollywoodstar nach Zürich chauffierte, wollte sich Washington eine Kostprobe seiner Rap-Kompositionen anhören. «Mach was daraus», waren die Worte des zweifachen Oscar-Gewinners. Nach dieser Fahrt beschloss Siga, seinem Traum einer Musikkarriere nachzugehen.

«Alpa ist ein ganz Sympathischer. Wir lachen viel gemeinsam.»

Siga, Rapper

Heute kutschiert er keine Stars durch die Gegend, sondern nimmt selbst Kurs in Richtung Promiwelt. Siga erzählt, dass er aus Deutschland viele Anfragen für Auftritte bekommen hat. Dort, genauer gesagt in Bielefeld, ist der Mann mit tamilischen Wurzeln aufgewachsen. Seit 2009 wohnt er in Dietikon. Zurück nach Deutschland will der 32-Jährige nicht, denn die Schweizer Kultur gefalle ihm. «Ich fühle mich wohl in Dietikon», sagt er.

In der Schweiz sei bisher noch kein Konzert geplant. Er habe aber zahlreiche mögliche Projekte auf dem Radar, verrät der Rapper. Eines davon ist die Fortsetzung seines Gebärdensprache-Projekts: Erneut will er gemeinsam mit der jungen Gehörlosenübersetzerin Vanessa einen Song für Hörbehinderte veröffentlichen. Ausserdem sei ein zweiter Teil von «2 Guns» in Planung. Dieser sei eigentlich nicht geplant gewesen, aber «das Video ist so geil geworden, dass wir uns noch am Drehtag dazu entschlossen haben, einen zweiten Teil daraus zu machen», sagt Siga. Wann dieser erscheinen wird, ist allerdings noch nicht klar. Denn Feuer beginnt bekanntlich mit Funken.