Dietikon
Dietiker Kinder-Fasnachtsumzug mit Gripen und Steuer-CD

Am 36. Kinder-Fasnachtsumzug waren die Tiere das beliebteste Verkleidungsmotiv. Aber auch einige ausgefallene Ideen waren dabei: So liefen auch eine Steuer-CD und ein Gripen-Jet fröhlich beim Umzug mit.

Alex Rudolf
Merken
Drucken
Teilen
Dietiker Kinder-Fasnachtsumzug
11 Bilder
Gut gebrüllt, Tiger
Konfetti, wohin das Auge reicht
Eine Pappmaschee-Meisterleistung - Die Brausi-Vögel aus Spreitenbach als Feuerköpfe
Die Mösli-Clique hatte das Staunen der Zuschauer auf sicher
Bei der Lehrerin war zu erfahren, dass es sich hierbei um Drachen handelt, obwohl mehrfach auf Dinosaurier getippt worden sei
Der Vorteil an diesem Kostüm ist, dass es vermutlich auch noch warm gibt
Auf diesen Konstruktionen Marke Eigenbau galoppierten die deutschen Steuer-CD Besitzer durch Dietikon
Diese Clownin verkauft Fasnachts-Badges
Diese Klasse schwimmt gegen den Strom
Mit der bunt schimmernden Folie zogen diese Fische viele Blicke auf sich

Dietiker Kinder-Fasnachtsumzug

Alex Rudolf

Bereits beim Stadthaus auf der Abzweigung in die Oberdorfstrasse waren am Samstag die Trottoirs mit Menschentrauben gesäumt. Überall nur strahlende, bemalte oder maskierte Gesichter. Je näher es Richtung Zelgliplatz ging - vorbei an den 53 gemeldeten Klassen und Gruppen -, desto ausgelassener wurde die Stimmung. Nicht wie geplant um 14.44 Uhr, sondern einige Minuten später dröhnten die Startschüsse zum 36. Dietiker Kinder-Fasnachtsumzug. Als Organisatoren hatten die «Luschdige Dietiker» und die «Guggi-Häxe» die Ehre den Umzug anzuführen.

Eulen, Fische und Pinguine

Mit Konfetti bewaffnet, zogen die Kindergarten- und Primarklassen die Aufmerksamkeit auf sich. Die beliebtesten Sujets kamen aus der Tierwelt. So marschierten den Hunderten von Zuschauern am Strassenrand plötzlich eine Schar Eulen, Fische oder Pinguine entgegen, die mit mehr oder weniger Scheu eine Konfetti-Attacke starteten und gewannen.

Nicht nur für die Schul- und Kindergartenklassen, die sich einige Wochen intensiv auf diesen Tag vorbereitet hatten, war der Umzug ein Höhepunkt. Auch einigen Erwachsenen wurde dank den ausgefallenen Ideen der verschiedenen Fasnachtsgruppen ein Schmunzeln aufs Gesicht gezaubert. So baute eine Gruppe eigens eine überdimensionale CD aus Pappmaché und beschriftete sie mit «Steuer-CD». Auch eine andere Gruppe, die Mösli Clique aus Fischbach-Göslikon, nahm Bezug auf das aktuelle Politgeschehen und baute einen Gripen-Jet, der über die ganze Dauer des Umzugs hin- und herwippte.

In nur 4 Sitzungen alles organisiert

OK-Präsident Pius Baggenstos ist sehr zufrieden damit, wie der Umzug gelaufen ist. Er erinnert sich, als vor vier Jahren «ein grosses Fragezeichen» hinter dem Dietiker Kinderumzug stand. Nur wenige Kinder hätten damals teilnehmen wollen, erklärt er. Diese Zeiten sind jedoch vorbei. «675 Kinder - das ist eine Teilnehmerzahl, bei der es einem die Schuhbändel auszieht», meint Baggenstos hocherfreut.

Ihm sei jedoch klar, dass andere Fasnachtsveranstaltungen nicht auf einen derart grossen Rückhalt aus der Gemeinde zählen können, wie die seinige es tut. Ausserdem kommt Baggenstos nicht umhin zu erwähnen, dass sein 15-köpfiges Organisationskomitee den ganzen Anlass in nur vier Sitzungen auf die Beine gestellt hat.

Nach gut einer Stunde war der Zauber vorbei. Einzig ein bunter Konfettiteppich zeugte noch vom Treiben der Fasnächtler.