Schlieren
Diesjähriger Comédy-Herbst mit einem neuen Konzept

Das neue Konzept sieht eine Ausbauung der Infrastruktur vor. Das Zirkuszelt soll mit einem Zeltvorbau mit Bar ergänzt werden. Die Darbietungen der Comedians finden neu am Donnerstag- und Freitagabend statt.

Florian Niedermann
Merken
Drucken
Teilen
Abwart Veri wird 2013 wieder in Schlieren auftreten. André Albrecht

Abwart Veri wird 2013 wieder in Schlieren auftreten. André Albrecht

SchlierenIm kommenden Herbst schallen wieder Lacher durch das Schlieremer Zentrum. Vom 10. Oktober bis zum 16. November findet die Neuauflage des Comédy-Herbsts statt. Die Initianten – die Detaillistenvereinigung Pro Schlieren und die städtische Standortförderung – waren mit der ersten Durchführung 2012 zufrieden, wie Detaillistenpräsident Philipp Locher erklärt: «Wir wollten den Stadtplatz beleben, und das ist uns gelungen.» Deshalb wolle man die EventReihe erneut auf die Beine stellen.

Das vollständige Programm wollen die Organisatoren zwar noch nicht bekannt geben. Es werden mit Simon Enzler, Rob Spence, Rolf Schmid und Abwart Veri einige nationale Grössen im Zelt auf dem Zentrumskreisel auftreten, wie Locher verrät. «Dazu kommt ein Star von internationalem Format.»

Neuauflage mit neuem Konzept

Der Comédy-Herbst wartet dieses Jahr mit einem leicht veränderten Konzept auf. Die Darbietungen der Comedians fanden bisher jeweils am Freitag und Samstag statt. Neu entschied man sich für Donnerstag- und Freitagabend. «Der Samstag lief vergangenes Jahr schlechter als die anderen Tage», sagt Locher.

Weiter werde jeder Comedian nur noch einmal auftreten. Und schliesslich wird auch die Infrastruktur ausgebaut: Das Zirkuszelt, in dem die Darbietungen stattfinden, wird durch einen Zeltvorbau mit Bar ergänzt. «Das Vorzelt fungiert als Begegnungsort, an dem die Gäste in Stimmung kommen können», sagt Locher.