49 Kinder von der ersten bis zur sechsten Klasse üben hier unter der Leitung von Fabienne Tolomeo-Kaufmann, Vorstandsmitglied des Elternvereins, ihre Kunststücke. Daniel Aschwanden vom Circus Balloni instruiert die Kinder dabei und gibt ihnen die Möglichkeit, selbst zu sehen, wie ein Zirkus funktioniert.

Verschiedene freiwillige Helfer vom Elternverein haben sich zur Verfügung gestellt, Tolomeo in dieser Woche zu unterstützen: «Ich finde das nicht selbstverständlich und bin sehr froh darum. Ohne die Freiwilligen würde es nicht funktionieren», sagt sie.

Etwas vom Schönsten für Tolomeo sei, den Ehrgeiz der Kinder wecken zu können: «Sie wollen die Kunststücke wirklich schaffen und geben alles dafür, bis es klappt.» Die grösste Herausforderung dabei sei, alle Teilnehmer zu fördern, dabei aber niemanden zu überfordern. Um sich abzureagieren, können die Kinder dazwischen in einer Halle Fussball spielen, basteln oder einfach ein wenig ausspannen.

Am Freitag präsentieren die Schüler ihren Verwandten und Freunden ihr Können bei einer Aufführung.