Dietikon
Die Stadtmusik schwelgte ein Jahr in Erinnerungen

Vereinspräsidentin Mirjam Peter blickt zurück auf ein bewegtes Jubiläumsjahr.

Flurina Dünki
Merken
Drucken
Teilen
Stadtmusik Dietikon feiert 2016 ihren 125. Geburtstag. Das Bild dürfte das erste des 1891 gegründeten Musikvereins Eintracht Dietikon sein.
11 Bilder
Uniformen der Stadtmusik Dietikon von 1913 bis 2016 Uniformen der Stadtmusik Dietikon von 1913 bis 2016
Stadtmusik Dietikon Die Stadtmusik Dietikon feiert 2016 ihren 125. Geburtstag
Mirjam Peter, Präsidentin der Stadtmusik Dietikon Mirjam Peter, Präsidentin der Stadtmusik Dietikon
2007 machte die Stadtmusik Dietikon eine einwöchige Kreuzfahrt Die Stadtmusik Dietikon feiert 2016 ihren 125. Geburtstag
Uniformen der Stadtmusik Dietikon von 1913 bis 2016 Uniformen der Stadtmusik Dietikon von 1913 bis 2016
Jubiläum Stadtmusik Dietikon 125 Jahre Die neue Uniform, neu mit Gilet. Posaunenspieler Fabian Zwimpfer und Trompetenspielerin Tania Triaca führen sie vor.
Aus dem Jubiläumsjahr: 125 Jahre Stadtmusik Dietikon
undefined Jubiläum: Die Stadtmusik Dietikon feiert ihren 125. Geburtstag.
undefined Jubiläum: Die Stadtmusik Dietikon feiert ihren 125. Geburtstag.
undefined Jubiläum: Die Stadtmusik Dietikon feiert ihren 125. Geburtstag.

Stadtmusik Dietikon feiert 2016 ihren 125. Geburtstag. Das Bild dürfte das erste des 1891 gegründeten Musikvereins Eintracht Dietikon sein.

Gleich mehrfach feierte die Stadtmusik Dietikon 2016 ihren 125. Geburtstag. Doch es waren nicht nur diese Feste, die den Vereinsmitgliedern in Erinnerung bleiben. «Die Zusammentreffen mit Ehemaligen sowie Fotos und Artikel aus dem Vereinsarchiv liessen besondere Momente wieder aufleben», sagt Präsidentin Mirjam Peter.

Obschon 125 Jahre alt, gab es für die Stadtmusik 2016 auch Premieren. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte engagierte sie die Stadt Dietikon am 2. Januar als Orchester für das traditionelle Neujahrskonzert. «Ich bin sehr zufrieden mit unserem Jubiläumsjahr», sagt Peter. Alle Feste seien erfolgreich über die Bühne gegangen.

Die Präsidentin der Stadtmusik Dietikon, Mirjam Peter.

Die Präsidentin der Stadtmusik Dietikon, Mirjam Peter.

FDU

Am ersten Jubiläumskonzert im Mai traten die Amateurmusiker erstmals in der lange angekündigten neuen Uniform auf. Die 25-jährige blaue Uniform wurde von einer eleganten schieferfarbenen abgelöst, die die Vereinsmitglieder in einem langen Prozess demokratisch bestimmt hatten. «Der Überraschungseffekt ist uns damals gut gelungen.

Alle Eingeweihten haben dicht gehalten bezüglich des neuen Designs, obwohl die Neugier der Dietiker gross war», sagt Peter. Dazu sei es sehr eindrücklich gewesen, wie die Stadthalle mit weissen Tischdecken, silbernen Kerzenständern und einem mehrgängigen Festessen in den Schauplatz eines Gala-Abends verwandelt werden konnte.

Überflieger zum Jubiläum

Der Regionalmusiktag des Musikverbandes Amt und Limmattal am letzten Juniwochenende stand ebenfalls im Zeichen der Jubilarin. Dank Beziehungen eines Vereinsmitgliedes überflog gar eine PC-7-Flugstaffel bei ihrem Heimflug von der Romandie nach Kloten die Stadt Dietikon. Im November beendete die Stadtmusik ihr Jubiläumsjahr mit den Abschlusskonzerten in der reformierten Kirche.

Für 2017 hat sich die Stadtmusik ebenfalls einiges vorgenommen. «Wir werden im Musikbereich weitere spannende Projekte erarbeiten. Etwa, indem wir uns einen Themenschwerpunkt setzen und mit einem Komponisten zusammenarbeiten», sagt die Präsidentin. Zudem werde das Orchester 2017 erstmals im Unterhaltungsprogramm des Unspunnenfests in Interlaken mitwirken, wo im Spätsommer Trachtengruppen und Jodler zusammenkommen.