Einen Monat lang galt in der Stadt Dietikon ein allgemeines Feuerverbot. Aufgrund der Niederschläge in den letzten Tagen hat sich die Trockenheitslage in der Stadt entspannt. Das Brandrisiko vermindert sich überdies aufgrund der sinkenden Temperaturen und der Niederschlagsprognosen voraussichtlich weiter, wie es in einer Mitteilung der Sicherheits- und Gesundheitsabteilung heisst. Unter diesen Umständen hat die Stadt Dietikon am Montag, 27. August 2018 entschieden, das allgemeine Feuerverbot aufzuheben. 

Weiterhin gilt jedoch ein striktes Feuerverbot im Wald und im Abstand von 200 Meter um Waldränder herum. Dieses Verbot gilt ausdrücklich auch für bestehende, eingerichtete Feuerstellen bei Picknick- und Spielplätzen, für Gas- und Elektrogrills sowie für Cheminées in Waldhütten.

Trotz der Aufhebung des allgemeinen Feuerverbots im Freien sind folgende Vorsichtsmassnahmen zu beachten:

  • Feuer nie unbeaufsichtigt brennen lassen
  • allfälligen Funkenwurf sofort löschen