Diskussionslos haben die 57 anwesenden Stimmberechtigten an der Kreisgemeindeversammlung das Budget der Oberstufe Weiningen genehmigt. Dieses rechnet bei Ausgaben von rund 8,8 Millionen Franken und Einnahmen von knapp 8,2 Millionen Franken mit einem Aufwandüberschuss von 610 700 Franken. Damit wird per Ende 2016 noch mit einem Eigenkapital von rund 3,6 Millionen Franken zu rechnen sein. Die Investitionsrechnung weist Ausgaben von 130 000 Franken aus. Damit soll die Spielwiese saniert werden.

Auch dieses Geschäft wurde von der Versammlung einstimmig genehmigt. Wie Finanzvorstand Bruno Vogt erklärte, sei die Wiese nach Jahren intensiver Nutzung mittlerweile extrem uneben. «Zudem kämpfen wir mit dem Wasser, das nicht mehr richtig abläuft», so Vogt. Mit den 130 000 Franken wird die letztmals 1985 sanierte Rasenfläche durch eine Rasentragschicht mit erhöhter Wasserdurchlässigkeit erneuert. Zudem wird die Sprinkleranlage ersetzt. «Eine Kugelstossanlage sowie ein abschliessbarer Geräteraum für die Sportgeräte sollen das Projekt vervollständigen», sagte Vogt.

Verabschiedet wurde zudem das Budget des Friedhofverbandes. Dieses schliesst mit einem Ausgabenüberschuss von 415 900 Franken.