Weiningen
Die Oberstufe erhöht den Steuerfuss um ein Prozent

Die Oberstufenschulgemeindeversammlung Weiningen hat das Budget 2017 genehmigt. Der Steuerfuss steigt damit von 15 Prozent auf 16 Prozent.

Sandro Zimmerli
Drucken
Teilen
Der Steuerfuss der Oberstufe liegt neu bei 16 Prozent.

Der Steuerfuss der Oberstufe liegt neu bei 16 Prozent.

Ohne Diskussionen und ohne Gegenstimme haben die 55 anwesenden Stimmberechtigen an der Schulgemeindeversammlung am Mittwochabend den Voranschlag 2017 der Oberstufenschulgemeinde Weiningen genehmigt. Das Budget rechnet bei einem Aufwand von rund 9,5 Millionen Franken und einem Ertrag von knapp über 9 Millionen Franken mit einem Aufwandüberschuss von 464000 Franken. Das Eigenkapital beträgt damit per Ende 2017 voraussichtlich 2,88 Millionen Franken. Der Steuerfuss wurde von 15 Prozent auf 16 Prozent angehoben.

Ebenfalls diskussionslos genehmigte die Versammlung einen Kredit über 120000 Franken. Der Betrag wird für die Sanierung der Toilettenanlagen im Nordtrakt des Oberstufenschulhauses verwendet. Es sind dies die einzigen für 2017 budgetierten Investitionen im Verwaltungsvermögen.

Auch die Geschäfte des Friedhofverbandes Weiningen, die revidierte Friedhof- und Bestattungsverordnung sowie das Budget 2017, wurden ohne Gegenstimme genehmigt. Letzteres rechnet mit einem Ausgabenüberschuss von knapp 403000 Franken, der durch die Verbandsgemeinden Unterengstringen, Weiningen, Geroldswil und Oetwil zu decken ist. Investitionen sind keine geplant.

Aktuelle Nachrichten