Der Kinderfasnachtsumzug in Dietikon ist seit 35 Jahren Tradition und es nehmen alljährlich 500 Kinder der Schule Dietikon daran teil. Zusammen mit den Guggenmusiken, Fuss- und Wagengruppen wirken fast 1000 Leute mit. Gemeinsam mit der Fasnachtsgruppierung «Guggi-Häxe» hat der «11er-Club» die letzten Jahre den Umzug und den Hudi-Ball durchgeführt.

Doch nun hat sich der «11er-Club» von der Organisation zurückgezogen. Für Pius Baggenstos, OK-Chef des Umzugs und bekennender Fasnächtler, war klar: «Jemand muss mit den ‹Guggi-Häxe› zusammen die Tradition des Kinderfasnachtsumzugs weiterführen.»

Fröhliche Verkleidung

Darum hat Baggenstos eine neue, offizielle Gruppierung zusammengestellt, die aus 27 Leuten besteht. Darunter sind Frauen und Männer jeden Alters vertreten, einige von ihnen sind begeisterte Fasnächtler, andere wollten zum Erhalt des Kinder-Fasnachtsumzugs beitragen. Die Gruppe nennt sich «Die luschtige Dietiker» und wird am Umzug dementsprechend fröhlich verkleidet sein. Die bunten Kostüme und die übergrossen Köpfe, deren Mäuler über beide Ohren strahlen, setzen einen Gegenpol zu den teils düsteren Guggenmusik-Sujets.

Motivierte Organisatoren

Am 25. September habe man die Gruppe offiziell gegründet, und sich zusammen mit den «Guggi-Häxe» im Stadtkeller getroffen, um sich bei Speis und Trank kennenzulernen, so Baggenstos. «Die luschtige Dietiker» und die «Guggi-Häxe» stellen ein 15-köpfiges Organisationskomitee, das für die Planung und Durchführung des Fasnachtsumzugs und den Hudi-Ball verantwortlich ist.

Somit steht dem Umzug am Samstag, dem 26. Januar 2013 nichts mehr im Wege. Baggenstos verspricht: «Es gibt nach dem Umzug in der Stadthalle eine Kinder-Fasnachtsparty, wo der Zirkus Balloni mit Clowns und DJ auftreten wird. Und zum Schluss wird es eine grosse Konfettischlacht für die Kinder geben.» Und der anschliessende Hudi-Ball halte sicher auch noch einige Überraschungen im Programm bereit.