Dietikon

Die Limmattaler Musikanten sorgen am Stadtfest für gesellige Momente

Es wurde geschunkelt und gelacht: Die Limmattaler Musikanten boten auf dem Kirchplatz beschwingte Blasmusik im Glitzerambiente.

Zum Auftritt der Limmattaler Musikanten hat sich wiederum viel Publikum im Festzelt eingefunden. Angekündigt wurde die Blaskapelle, die im Jahr 2005 von Walter Hohl aus Oberengstringen gegründet wurde, als sicherer Wert für „lüpfige“ Musik. Die Herren enttäuschten nicht und boten ein geselliges Programm mit mitreissenden Klängen und Anekdoten zwischen den Stücken, die oft auch zum Lachen anregten.

Die Limmattaler Musikanten, deren Vorbild die Original Egerländer Musikanten von Ernst Mosch sind, avancierten auf dem Kirchplatz auch zu Disco-Königen: Über ihnen schwebten und glitzerten die fest installierten Discokugeln der Festzelt-Bühne. Ein Kontrast, der amüsierte. 

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1