Sie ist 50 Zentimeter lang, wiegt 3120 Gramm und heisst Noelia Carmela Morgese. Die Rede ist vom ersten Kind, das im Jahr 2015 das Licht der Welt im Spital Limmattal erblickt hat.

Die stolzen Eltern, Valeria und Massimo Morgese, sind überglücklich, dass ihre Tochter am 1. Januar zur Welt gekommen ist. Für den 42-Jährigen ist Noelia das erste, für die 35-Jährige bereits das vierte Kind. «Die Geburt war jedoch eigentlich erst auf den 4. Januar geplant», wie Valeria Morgese sagt.

An Silvester war das frischgebackene Ehepaar, die Hochzeit fand am 6. Dezember statt, an einer Neujahresfeier. «Auf dem Heimweg setzten dann die Wehen ein», sagt Massimo Morgese. Nachdem sie zu Hause ankamen und die Koffer für den Spitalaufenthalt geholt hatten, machten sie sich umgehend auf den Weg nach Schlieren. «Bei unserer Ankunft waren bereits mehrere andere Frauen hier, die teils seit mehreren Stunden am Gebären waren», weiss Valeria Morgese.

Doch ihre kleine Noelia war die Schnellste. Nach nur drei Stunden im Spital erblickte sie um 4.23 Uhr das Licht der Welt. «Es ist schon etwas Spezielles, am 1. Januar Geburtstag zu haben», sagt Massimo Morgese. Noelia werde wahrscheinlich nie ein Fest organisieren müssen, weil ohnehin die ganze Welt ihren Geburtstag feiert, so der frischgebackene Vater.