Dietikon

Di Roberto prägt seit 1987 das modische Bild im Löwenzentrum. Jetzt geht der Laden zu

Di Roberto Moda im Dietiker Löwenzentrum rentiert nicht mehr und wird deshalb im März schliessen.

Di Roberto Moda im Dietiker Löwenzentrum rentiert nicht mehr und wird deshalb im März schliessen.

Das Geschäft für Damenmode Di Roberto im Dietiker Löwenzentrum zieht nach 33 Jahren aus. Der Hauptgrund ist der fehlende Umsatz.

Den treuen Kundinnen des Geschäfts für Damenmode Di Roberto im Dietiker Löwenzentrum dürfte es aufgefallen sein: Seit geraumer Zeit wird dort keine neue Kollektion mehr angeboten. Denn die Filiale wird geschlossen. Wieder verliert das Dietiker Zentrum ein traditionsreiches Geschäft – erst vergangene Woche wurde bekannt, dass die Papeterie Jenny AG an der Zürcherstrasse schliessen wird. «Der Vertrag dauert noch bis Ende März», sagt Silvia Bayard, Unternehmensleiterin der Mode Bayard Group, der die Di-Roberto-Moda-Filiale gehört. Man habe alles versucht und dank Wille und Engagement der Mitarbeiterinnen und einer Sortimentskorrektur eine gewisse Umsatzsteigerung erzielen können, aber es rechne sich einfach nicht, sagt Bayard.
Manchmal sei ein Standort oder ein Einkaufszentrum nicht optimal gelegen, oder die Frequenz sei zu tief, um erfolgreich zu sein. Zudem komme ein solcher Entscheid nicht von heute auf morgen. «Wir prüfen monatlich, ob sich das ganze Engagement, das man in eine Filiale steckt, lohnt und selbstverständlich beobachten und analysieren wir die Zahlen», führt Bayard aus. Der Onlinehandel habe
bei der unzureichenden Entwicklung in Dietikon keine Rolle gespielt.

Für die freie Mietfläche gibt es bereits Interessenten

Das Dietiker Löwenzentrum wurde 1987 eröffnet. Der Laden Di Roberto Moda gehörte zu den sechzehn ersten Mietern. Bis vor zwei Jahren wurde er vom Unternehmen Seima Mode AG betrieben. Dieses wurde 2018 in die Mode Bayard AG integriert. Vier Geschäfte der Marke blieben bestehen. Dazu gehört auch jenes im Löwenzentrum. Die fünfte Filiale in Würenlos wird seither unter der Marke Bayard Co. Ltd betrieben.
Von der Schliessung sind auch die drei Mitarbeiterinnen betroffen, die das Lokal in Dietikon führen. Ihnen werde aber eine neue Stelle in anderen Filialen angeboten, sagt Bayard. «Das wird kein Problem sein, weil diverse Filialen von uns in der Nähe vom Dietiker Einkaufszentrum liegen.» Dennoch sei es zu bedauern, da es eine schöne Filiale sei und die Mitarbeiterinnen sich enorm engagiert hätten. «Wir haben diese Filiale vor zwei Jahren übernommen und versucht, das Beste aus dem Geschäft herauszuholen.»
Eigentümer des Löwenzentrums ist die Zürich Anlagestiftung. Konkrete Auskünfte über einen neuen Mieter konnten noch keine gegeben werden: «Wir sind bezüglich der Mietfläche mit diversen Interessenten im Gespräch», schreibt Zürich-Sprecherin Nathalie Vidal auf Anfrage. Zudem werde aktuell eine Sanierung der Liegenschaft Löwenzentrum geprüft.

«Di Roberto war der letzte Laden hier»

Mit der Schliessung fehlt es in Dietikon nun an einem Lokal für Damenmode, wie es Di Roberto Moda war. Langjährige Kundinnen zeigen sich bestürzt über die bevorstehende Schliessung. «Jetzt gibt es gar kein Modegeschäft mehr für uns Seniorinnen», sagt zum Beispiel Elisabeth Hedinger-Tinner. Sie habe das Geschäft über die Jahre hinweg gerne hin und wieder aufgesucht. Es sei enorm schwierig, überhaupt noch passende Kleidung in Dietikon zu finden: «Ich muss jetzt nach Zürich oder ins Tivoli nach Spreitenbach, wenn ich etwas brauche. Di Roberto war der letzte Laden hier», sagt sie. Auch ihre Freundinnen hätten dort des Öfteren wegen der netten Bedienung und der Neuheiten vorbeigeschaut. Es sei einfach nur schade, dass dieser zugehe. Der ganze Onlinehandel sei für sie nun wirklich keine Option.

Meistgesehen

Artboard 1