Dietikon
Der Wolfsmatt-Pausenplatz ist jetzt eine Outdoor-Galerie

Eine 20 Meter lange Betonwand auf dem Pausenplatz des Wolfsmattschulhauses ist nun ein Kunstwerk.

Sophie Rüesch
Merken
Drucken
Teilen
3 Bilder
 Alle 3. Sek-Schülerinnen und Schüler mussten in den letzten sechs Monaten ihrer Volksschulkarriere eine Projektarbeit zu einem frei gewählten Thema erstellen.
 Der Dietiker Sek-B-Schüler Gabriel Di Leo hat das Kunstwerk im Rahmen dieses Projektunterrichts gemalt.

Zur Verfügung gestellt

Erstellt hat es der Dietiker Sek-B-Schüler Gabriel Di Leo im Rahmen des Projektunterrichts. Wie seine Lehrerin Doris Müller-Fritschi schreibt, hat Di Leo vom Einholen aller Bewilligungen, der Reinigung und Grundierung der Mauer, der Erstellung unzähliger Skizzen und Entwürfe bis hin zur Bemalung alles selbstständig erledigt und der Schule Dietikon und deren Kindern ein «wunderbares Geschenk» gemacht .