Geroldswil

Der Untergrund für die Überbauung des Chilbiplatzes wird untersucht

Kiesplatz im Zentrum Geroldswil, sogenanntes Areal Ost. Der Platz soll im Zusammenhang mit der Zentrumsentwicklung überbaut werden.

Kiesplatz im Zentrum Geroldswil, sogenanntes Areal Ost. Der Platz soll im Zusammenhang mit der Zentrumsentwicklung überbaut werden.

Bevor die Planungen für eine Überbauung des Chilbiplatzes weiter vorangetrieben werden, müssen bezüglich des Untergrundes verschiedene Abklärungen getroffen werden.

Ab 2015 soll auf der ehemaligen Chilbiwiese im Geroldswiler Zentrum ein Gebäude mit einem Ladenlokal im Erdgeschoss und Wohnungen in den Obergeschossen entstehen. Deshalb hat der Gemeinderat die Planpartner AG, Zürich mit der fachlichen und organisatorischen Begleitung des Studienauftrages mit Präqualifikation für die Überbauung beauftragt.

Bevor nun aber die Präqualifikation lanciert werden kann, müssen noch verschiedene Abklärungen getroffen werden, schreibt der Gemeinderat in einer Mitteilung.
Eine wichtige Voraussetzung für die Planung des Bauwerkes seien die Baugrundverhältnisse auf dem Landstück. Zu diesem Zweck müssten Baugrunduntersuchungen durchgeführt werden.

Kredit von 26 700 Franken bewilligt

«Diese sollen auch Aussagen über die Grundwasserverhältnisse, die Bodenbeschaffenheit sowie die benötigte Baugrubensicherung enthalten», heisst es in der Mitteilung. Dazu seien drei Rotationskernbohrungen à rund zehn Meter Tiefe durchzuführen. Zur Messung des Grundwasserspiegels müssten zudem zwei Piezometer installiert werden. Das ist ein Messgerät zur Bestimmung hoher mechanischer Drücke. Für diese Untersuchungen hat der Gemeinderat einen Kredit von 26 700 Franken bewilligt.

Auch auf der heutigen Busschlaufe, dem Areal westlich von der Chilbiwiese, soll dereinst gebaut werden. Dort soll ebenfalls ein Gebäude mit einem Ladenlokal im Erdgeschoss und einem vorgelagerten Platz entstehen. Über der Ladenfläche sind Eigentumswohnungen vorgesehen. Wann dieses Vorhaben angegangen wird, ist bis jetzt noch nicht definiert.

Meistgesehen

Artboard 1