Geroldswil
Der Sport, der fit hält und Gelenke schont

Auf den Touren der Nordic-Walking-Laufgruppe der Pro Senectute Geroldswil geht es um Fitness und Geselligkeit. Sie marschiert jede Woche während gut 90 Minuten durchs Limmattal.

Thomas Bucher
Merken
Drucken
Teilen
Zuhören, was die Leiter erzählen, und die Idylle am Limmatufer geniessen
19 Bilder
Warm-Up vor dem Laufen - Nordic Walking wird bei Pro Senectute professionell geleitet
Walking-Gruppe trifft auf ein Rudel Hunde
Vor dem Ziel in Geroldswil - Leichte Müdigkeit kommt nach gut eineinhalb Stunden da und dort auf
Übers Feld Richtung Dietikon - die Walking-Gruppe beginnt in langsamem Tempo
Unterwegs mit der Nordic-Walking-Laufgruppe
Übers Feld Richtung Dietikon - die Walking-Gruppe beginnt in langsamem Tempo
Trinken ist wichtig - Hans Peter Herzig bietet einen Schluck Rivella an
Nordic-Walking-Gruppe im kühlen Wald am Limmatufer
Pro-Senectute-Leiter Hans Peter Herzig (rechts) zeigt, wie ein professionelles Warm-Up aussieht
Monica Bamert, Leiterin der Pro-Senectute-Walking-Gruppe, beim Warm-Up
Leiterin Monica Bamert (rechts) interessiert sich für das Wohlergehen ihrer Laufgruppe
Koordinationsübungen in der Laufpause halten die Senioren fit_hoch
Hans Peter Herzig und Monica Bamert leiten die Nordic-Walking-Gruppe Geroldswil
Koordinationsübungen in der Laufpause halten die Senioren fit
Ein finales Stretching, hier Leiter Hans Peter Herzig, rundet die Walking-Tour ab
Ein finales Stretching rundet die Walking-Tour ab
Die Bälle fliegen bei einer Koordinationsübung in einer Laufpause
Aufwärmen zu Beginn - Stretching in Geroldswil in der Sportanlage Werd

Zuhören, was die Leiter erzählen, und die Idylle am Limmatufer geniessen

Limmattaler Zeitung

Nebst Laufstöcken und Sportbekleidung braucht es nur noch etwas Grundfitness sowie eine Schulung zur Technik und jedermann ist startbereit: Das Nordic-Walking-Fieber geht unter den Senioren um. Die Laufgruppe der Pro Senectute Geroldswil marschiert jede Woche, jeweils am Montagmorgen, während gut 90 Minuten durchs Limmattal.

Für einmal keine Steigungen

Eine kurze Begrüssung auf dem Sportplatz Werd in Geroldswil, dann folgt das Aufwärmen. Fünf Minuten später heisst es bereits Abmarsch. Hans Peter Herzig führt die Nordic-Walking-Gruppe der Pro Senectute an. «Heute werden wir nicht so schnell gehen», sagt er.

Trotz tropischer Temperaturen und Sommerferien sind neun Teilnehmer mit dabei. «Wir gehen bei jedem Wetter – ausser wenn es in Strömen regnet», so Herzig. Steigungen sind heute keine dabei.

Die muntere Truppe geht entlang der Limmat Richtung Kloster Fahr, durchquert Schlieren sowie die Fahrweid und sollte nach gut eineinhalb Stunden wieder am Startpunkt eintreffen. Graue Haare sind bei der Walking-Gruppe eine Seltenheit. Zwei Teilnehmerinnen sind diesmal sogar unter dem bei Pro Senectute üblichen Einstiegsalter von 60 Jahren. Die Leiter haben in diesem Fall fünf gerade sein lassen.

Nach der Trinkpause erhöht Leiter Hans Peter das Tempo: «Jetzt laufen wir doppelt so schnell wie vorher.» Für eine Teilnehmerin, der das Knie schon länger zu schaffen macht, ist das nun etwas zu viel. Sie wird von einer Kollegin zurück zum Start begleitet. Für Herzigs Leiterkollegin Monica Bamert ist es wichtig, zu reagieren, wenn etwas nicht zu 100 Prozent in Ordnung ist: «Wir sind so ausgebildet, dass wir darauf achten, wenn mit jemandem aus der Gruppe etwas nicht stimmt. Die Bandage am Knie habe ich bemerkt.»

Gegen Ende wirds ruhig

Die letzten Meter werden in Angriff genommen. «Gegen Ende wird es etwas ruhiger», sagt Bamert. Das sei normal: «Man hat untereinander alle Gedanken ausgetauscht und geht den eigenen nach.» Zudem mache sich Müdigkeit bemerkbar, auch wenn es niemand offen ausspreche. Derweil tauchen die beiden Damen wieder auf, die auf halber Strecke die Gruppe verlassen haben.

Ein letzter Marschhalt, um im Restaurant den Durst zu löschen, kommt dann schliesslich allen gelegen. Denn auch das Gesellige bekommt seinen Platz in der Nordic-Walking-Laufgruppe.

Mehr Informationen zu den Angeboten der Pro Senectute des Kantons Zürich: www.pszh-sport.ch