Die Mitglieder der IG hatten die Möglichkeit ihren Favoriten mitzubringen. Als Jury amteten die Teilnehmer der Tagung. Gemäss einer Mitteilung der IG Suisse holte die Firma Agroservice GmbH, Willi Mathys, Urdorf, den ersten Platz für die schönste Nordmannstanne. 

Ruedi Schneider von der IG Suisse Christbaum, der mit seiner Frau Annie den Wettbewerb organisierte weiss, was ein «schöner» Weihnachtsbaum ausmacht und was die Kunden wollen: «Der Baum soll kegelförmig sein. Für Wachskerzen eignen sich etagierte Bäume. Kunden, die den Baum mit einer elektrischen Lichterkette schmücken, ziehen dichtere Bäume vor». 

Der Verein IG Suisse-Christbaum ist die Dachorganisation der schweizerischen Christbaumproduzenten. Er zählt derzeit 230 Mitglieder und hat sich zum Ziel gesetzt, den Anbau und Verkauf von Schweizer Christbäumen zu fördern. Die Bäume stammen aus der Region. Durch die kurzen Transportwege sind sie frischer und halten länger. Schweizer Christbäume stammen aus nachhaltiger Produktion. Produktion und Verkauf schaffen Wertschöpfung im eigenen Land.