Spreitenbach
Der Samichlaus fährt gerne Harley

Das Shoppi Tivoli in Spreitenbach hat seinen Samichlaus gefunden. In einem Castingsverfahren hat sich ein passionierter Motorradfahrer aus Seon gegen seine Konkurrenten durchgesetzt.

Drucken
Teilen
Im Advent tauscht der Samichlaus seine Harley gegen einen Schlitten.

Im Advent tauscht der Samichlaus seine Harley gegen einen Schlitten.

Zur Verfügung gestellt

Im September sorgte das Einkaufszentrum mit einem aussergewöhnlichen Stelleninserat für Aufsehen: Gesucht wurde ein «fürsorglicher, engagierter und flexibler Santa Claus nach amerikanischem Beispiel». Anwärter auf die Stelle sollten ihren «Beruf als höhere Berufung» verstehen und die «neue Rolle auch in allen Facetten ausleben», hiess es im Stelleninserat. Am Montag stellte die Pressestelle des Shoppis nun der Öffentlichkeit vor.

In einem «aufwendigen Castingsverfahren» habe sich ein pensionierter Informatiker aus Seon gegen seine Konkurrenten durchgesetzt, hiess es in der Medienmitteilung. Der passionierte Harley-Fahrer überzeugte laut Shoppi «mit seinem weissen Echtbart, viel Charisma und einer Engelsgeduld».

Der Samichlaus ist nun während der nächsten vier Wochen im Shoppi Tivoli in Spreitenbach zu Gast. Jeweils Montag- und Mittwoch-Nachmittags, an den Samstagen und den beiden Verkaufssonntagen, am 14. und 21. Dezember, trifft man ihn auf seinem Schlitten in seinem Zauberwald. «Mit offenem Herz und Ohr» nimmt er dort die Weihnachtswünsche der Kinder entgegen und posiert für ein gratis Erinnerungsbild. (fni)