Da Unterengstringen am Mittwochabend dem Beitritt zum Polizeiverbund zugestimmt und Oetwil vor einer Woche einen Anschlussvertrag an den Zweckverband verabschiedet nun auch Weininge Ja gesagt hat, kann der Polizeiverbund ins Leben gerufen werden. Dies wird voraussichtlich im Herbst 2014 der Fall sein

Allerdings war der Antrag des Gemeinderates nicht unumstritten. Wie in Unterengstringen und Oetwil stellten einige Stimmberechtigte das Bedürfnis nach einem vierköpfigen Polizeikorps infrage. Anderen waren die Folgekosten von 162 000 Franken zu hoch. Der Gemeinderat versicherte, dass durch den Verbund das Angebot für die Bevölkerung erweitert würde. Zudem sei der Dorfpolizist voll ausgelastet.

Ebenfalls gutgeheissen wurden die angepasste Siedlungsentwässerungsverordnung sowie die neue Abfallverordnung. Zugestimmt wurde überdies dem Kredit von 1,1 Millionen Franken für einen Ergänzungsbau beim Primarschulhaus Schlüechti. Er soll den schulergänzenden Tagesstrukturen dienen. Weiter wurde das Budget mit einem Defizit von knapp 1,3 Millionen Franken und einem unveränderten Steuerfuss von 82 Prozent gutgeheissen. Über die Kompetenzübertragung an den Gemeinderat zur Festlegung der Nutzungszwecke des Quartierzentrums Föhrewäldli wird an der Urne befunden.