Wie bleiben jahrhundertealte Traditionen interessant? Am Mittefasten in Unterengstringen wird jedes Jahr als Ehrengast ein neuer Böögg begrüsst. Immer am Freitag steigt die Spannung, wenn das Geheimnis auf dem Pausenplatz des Schulhauses Büel A enthüllt wird.

DJ Curry Zordavism heisst der 478. Mittefasten-Böögg. Oder ist er eine Bööggin? Die Frisur und die vollen roten Lippen deuten darauf hin, doch der gezwirbelte Schnauz lässt das Gegenteil vermuten. Gemäss Insiderinformationen aus den beiden sechsten Klassen, die den Böögg in liebevoller Handarbeit erstellt und am Freitag mit Wassergläsern getauft haben, ist er männlich. Sein exotischer Name ist eine Kombination aller Anfangsbuchstaben der Namen der involvierten Schüler.

Nachdem der Vorhang gelüftet ist, stecken alle Schüler Wünsche auf kleinen Zetteln in die Taschen des Bööggs. Dass er in seinem kurzen Leben eine grosse DJ-Karriere hinlegen wird, ist unwahrscheinlich. Denn bereits am Sonntag wird er zum Abschluss des Frühlingsfests an der Limmat feierlich in Flammen aufgehen.