Urdorf
Der Muulaffemärt wird singend in die Winterpause verabschiedet

Bitterkalt verabschiedete sich heute Morgen der letzte Urdorfer Muulaffemärt des aktuellen Jahres. Der nächste Markttag wird erst wieder im März 2017 durchgeführt.

Christian Murer
Merken
Drucken
Teilen
Die Urdorfer Bahnhofstrass-Kinder: «Hoi alli zäme jetzt simmer alli da. Mer singed für eu, darum blibet bitte stah.»
13 Bilder
Die Urdorfer Bahnhofstrass-Kinder singen am letzten Muulaffemärt in diesem Jahr.
Die Urdorfer Bäckerei Ghilardi verkauft am Muulaffemärt ganzjährig.
Die singenden Urdorfer Bahnhofstrass-Kinder haben einen Znüni verdient.
Die Schülerfirma der HPS Limmattal führt einen Weihnachtsstand.
Weihnachtsgeschenke zugunsten von Waisenkindern aus Kenya.
Engagiertes Singen der Urdorfer Bahnhofstrass-Kinder
Urdorfer Muulaffemärt
Ganzjähriger Stand von Christian Meier aus Schlieren
Weihnächtliche Gegenstände aus Beton
Schüler der Freien Evangelischen Schule Zürich führen einen Stand zugunsten von Waisenkindern in Kenya.
Ganzjähriger Gemüsestand vom Ankenhof Oberengstringen von Pascale und Walter Leuzinger
Ein heisser Punsch ist bei dieser Kälte stets willkommen.

Die Urdorfer Bahnhofstrass-Kinder: «Hoi alli zäme jetzt simmer alli da. Mer singed für eu, darum blibet bitte stah.»

Christian Murer

Ob Guetzli oder Dekorationen, insgesamt rund fünfzehn Stände boten ihre weihnächtlichen Sachen auf dem Markt feil. Auch drei Klassen aus dem Urdorfer Schulhaus Bahnhofstrasse verstärkten mit passenden Liedern und ihren roten Mützen die besinnliche Stimmung auf dem Muulaffeplatz.