Dietikon
Der Limmattower in Dietikon hat das Potenzial zum Wahrzeichen

Eingebettet zwischen Bahnhof und Stadtzentrum wächst die Überbauung Limmatfeld zum neuen Quartier heran. Das auffälligste der Gebäude ist der geplante Limmattower, der mit seiner Höhe von 80 Metern das gesamte Limmatfeld überragen wird.

Anina Gepp
Merken
Drucken
Teilen
Ein neues Aushängeschild für Dietikon
8 Bilder
Blick von Geroldswil auf den Limmattower bei Nacht
Ein Wohnzimmer im Designstil prestige
Das Badezimmer im Designstil present
Panoramasicht aus dem 23
Das Wohnzimmer im Designstil pure
Flugsicht auf Dietikon und den künftigen Limmattower
Schlafzimmer Bad und Ankleidezimmer folgen direkt hintereinander, damit man erst angezogen den Wohnraum betritt

Ein neues Aushängeschild für Dietikon

Zur Verfügung gestellt

Auf 21 Etagen verteilt, bietet das fünfeckige Hochhaus 107 individuell ausgestattete Eigentumswohnungen mit Panoramablick bis Zürich zum Kauf an. Ab 2015 sind sie bezugsbereit.

Seiner Zeit voraus

Die Firma Halter Entwicklungen hat für die Wohnungen das Konzept «perfectliving» entwickelt, das Wohnen in den Bereichen Lifestyle, Komfort und Umwelt perfektionieren soll. «Was wir heute schon umsetzen, wird erst in fünf bis zehn Jahren Standard werden», sagt Maik Neuhaus, Leiter Entwicklung von Halter Entwicklungen. In modernstem Design präsentiert sich deshalb die Musterwohnung, die seit Montag besichtigt werden kann.

Weg von Weiss, Braun ist in

Die Innenausstattung im Designstil «present» ist in erdigen, warmen Tönen gehalten, die mehr Wohnlichkeit bieten sollen. Der Trend gehe ganz klar in diese Richtung, man komme weg vom weissen, eher sterilen Stil, so Neuhaus. Der Wohnraum ist offen gestaltet, mit einer Kochinsel, die im Zentrum des Geschehens steht. Von der einladenden Lounge aus ist ganz Dietikon zu überblicken. Das Panorama wird per Knopfdruck auf die Wand projiziert, damit sich der Kunde vorstellen kann, wie seine Aussicht aus verschiedenen Stockwerken aussehen könnte. «Wenn ich ein internationaler Geschäftsmann bin, der oft in Designhotels auf der ganzen Welt nächtigt, dann spricht mich der Designstil present an», so Neuhaus.

Bin ich «pure» oder «prestige»?

Wer dennoch helle Farben bevorzugt, für den bietet sich die Designlinie «pure» an. Wie der Name schon sagt, sind alle Materialien natürlich und die Infrastruktur schlicht weiss. «Für die gestandenere Generation bieten wir den Designstil prestige an», so Neuhaus. Die Materialien sind Klassiker wie dunkles Holz und die Ausstattung zeitlos.

Die Wohnungen bewegen sich im Hochpreissegment und sind ab 650 00 Franken zu kaufen. Die exklusiven Attikawohnungen sind ab 1,5 Millionen Franken zu haben. Auch technisch wird deshalb die neuste Ausstattung erwartet. Der Kunde kann die ganze Wohnung per iPad steuern. «Die Handhabung ist verblüffend einfach, jeder kann sie in nur 30 Minuten lernen», so Nik Grubenmann, Projektleiter der Kommunikation von Halter Unternehmungen. «Die Kombination aus Design und Technik bietet den höchsten Komfort, den man sich heute vorstellen kann», so Neuhaus.

Gerne stellt er den Vergleich zu Zürichs Hochhäusern an: «Wir bieten mehr, zu einem tieferen Preis.» Der Limmattower werde das Aushängeschild von Dietikon und Symbol für den wirtschaftlichen Aufschwung.