Dietikon
Der grösste Platz des Limmattals nimmt Form an

Noch ist die eine Hälfte des Kiesplatzes an der Heimstrasse eine Baustelle. Ab nächstem Frühjahr soll der Rapidplatz in seiner vollen Grösse der Öffentlichkeit zugänglich sein – als grösster öffentlicher Platz im Limmattal.

Tabea Wullschleger
Drucken
Teilen
Noch ist hier Baustelle – hinter der Stellwand liegt der fertige Teil. wul

Noch ist hier Baustelle – hinter der Stellwand liegt der fertige Teil. wul

Mit seinen 6000 Quadratmetern wird der Rapidplatz zwar kleiner als ein Fussballfeld (7140 Quadratmeter), aber immer noch rund drei Mal so gross sein wie der Bundesplatz in Bern.

Der Platz wird an die Stadt Dietikon übergehen, sobald alle Arbeiten fertiggestellt sind. Ein eigenes Konzept sei für den Rapidplatz bislang noch nicht erarbeitet worden, sagt der Leiter des Stadtplanungsamts, Jürg Bösch. «Die Fläche ist in erster Linie als Quartiersplatz gedacht, als Freiraum für die 2500 Menschen, die dereinst im Limmatfeld wohnen werden», so Bösch.

Daher wolle man dort auch nicht dauernd Veranstaltungen. Da sich unter dem Rapidplatz eine Tiefgarage befindet und die Oberfläche chaussiert und mit Kies bedeckt ist, sind manche Nutzungen zudem gar nicht möglich, da keine Verankerungen im Boden angebracht werden können.

Aktuelle Nachrichten