Uitikon
Der geplante Bus nach Schlieren lässt auf sich warten

Die Schlieremer Zentrumsplanung erschwert die Erschliessung mit dem ÖV. Zwischen den Gemeinden und betroffenen kantonalen Stellen laufen die Gespräche – seit über einem Jahr.

Alex Rudolf
Merken
Drucken
Teilen
Hält Uitiker Bus dereinst auf der Brücke über dem Schlieremer Bahnhof?

Hält Uitiker Bus dereinst auf der Brücke über dem Schlieremer Bahnhof?

Nicht nur in Schlieren ist derzeit ein Ortsbus auf der politischen Agenda. Auch Uitikon möchte schon lange besser an den öffentlichen Verkehr angeschlossen werden. Doch will das Vorhaben nicht so richtig in Fahrt kommen.

In einem Zwischenbericht, der die Uitiker Exekutive in der letzten Ausgabe des Gemeindekuriers veröffentlicht hat, informiert sie über den aktuellen Stand der Planung. So hätten zwischen der Gemeinde und den betroffenen kantonalen Stellen wie Kantonspolizei, Amt für Verkehr, Zürcher Verkehrsverbund und der Stadt Schlieren Gespräche stattgefunden und es seien verschiedene Versuchsfahrten durchgeführt worden.

Zentrumsplanung als Problem

Bereits vor knapp zwei Jahren nahmen Schlieren und Uitikon Gespräche auf. Im Nachzug einer Befragung der Bevölkerung sah die damalige Uitiker Sicherheitsvorsteherin Barbara Furrer das Bedürfnis nach einem Bus nach Schlieren als erwiesen. Sie verwies darauf, dass ein möglicher Abstimmungstermin über das Vorhaben auf den Frühling 2014 datiert werden könnte. Nun, ein Jahr später, stellt sich die Frage, warum die Verhandlungen in die Länge gezogen werden.

Noch immer stehe der Anschluss an das Schlieremer Zentrum im Fokus der Verhandlungen, sagt Furrers Nachfolger und Dossierverantwortlicher Patrik Wolf (FDP). Der Uitiker Sicherheitsvorstand erklärt, dass der Bus ursprünglich auf der Überführung Engstringerstrasse über dem Bahnhof Schlieren hätte halten und an der Wiesenstrasse direkt unter der Überführung wenden sollen.

Dies sei jedoch nicht möglich gewesen, da die Platzverhältnisse zu knapp gewesen seien, so Wolf. Auch die Möglichkeit den Schlieremer Bahnhof via Ringstrasse mit dem Uitiker Bus zur erschliessen, wo die heutige Bushaltestelle liegt, komme nicht infrage, da nach der Umgestaltung des Zentrumsplatzes dieser Ort nicht mehr angefahren werden könne. «Nun liegt wieder eine Haltestelle auf der Brücke über den Gleisen im Fokus, wobei wir hier noch eine Wenderoute suchen», so Wolf.

Er sei jedoch zuversichtlich, dass man bald eine Lösung finde. In den kommenden Wochen würden wieder Gespräche zwischen der Projektgruppe und Schlieremer Vertretern stattfinden.