Preisgünstiger Wohnraum

Der Bezirk Dietikon spricht sich für günstigeren Wohnraum aus

Im Dietiker Limmatfeld wird der höchste Turm der Region gebaut - 80 Meter hoch. Er wird zum Symbol der aussergewöhnlichen Bautätigkeit werden.

Im Dietiker Limmatfeld wird der höchste Turm der Region gebaut - 80 Meter hoch. Er wird zum Symbol der aussergewöhnlichen Bautätigkeit werden.

Knapp 56 Prozent der Stimmberechtigten im Bezirk Dietikon wollen, dass die Gemeinden günstigeren Wohnraum verordnen können. Am deutlichsten fiel das Ja in Dietikon, Schlieren, Oberengstringen und Urdorf aus - kein Wunder.

Das Limmattal boomt, doch das gefällt nicht jedem. Die Sorge, ob Familien angesichts steigender Wohnungspreise künftig überhaupt noch eine bezahlbare Wohnung finden, hat nun im Bezirk Dietikon zu einem Ja zur SP-Initiative geführt, genau wie im Restkanton. Die Initiative verlangt, dass in einem Baugebiet ein Anteil "preisgünstiger Wohnungen" verlangt werden kann. Ob die Gemeinden dies definitiv so wollen, müssen sie über Abstimmungen erst noch individuell zu entscheiden. Mit über 50 Prozent Ja-Anteil fiel die Zustimmung just in den Gebieten deutlich aus, in denen eine überdurchschnittliche Bautätigkeit herrscht: in Dietikon (62,3% Ja) und Schlieren (63,4% Ja), aber auch in Oberengstringen (61% Ja).

Meistgesehen

Artboard 1