Zwischenruf
«Deplazes? Hallo?»: Der Spassvogel im Geroldswiler Gemeinderat

Ein Telefonat mit Michael Deplazes (parteilos) kann zu einem kleinen Erlebnis werden. Vor allem, wenn der Geroldswiler Gemeinderat gerade den Hörer nicht abnehmen kann.

Simone Matthieu
Drucken
Teilen
Gemeinderat Michael Deplazes setzt bei seinem Anrufbeantworter auf viel Humor und ein wenig Geduld. (Archiv)

Gemeinderat Michael Deplazes setzt bei seinem Anrufbeantworter auf viel Humor und ein wenig Geduld. (Archiv)

zvg

Ein Telefonat mit Michael Deplazes vergisst keiner so schnell. «Deplazes? Hallo?», tönt es aus dem Hörer. Doch der Finanzvorstand der Gemeinde Geroldswil ist auf seiner offiziellen Gemeinderats-Nummer gerade gar nicht zu erreichen. Die Antwort kommt vom Band, und nicht zu knapp.

Nach dem Scherz, selbst am Apparat zu sein, gehts munter weiter: «Sorry», lacht Deplazes, «wir sind momentan nicht persönlich erreichbar. Wenn Sie etwas verkaufen wollen: Sie können sich nicht vorstellen, wie viele Hefte wir schon haben und Neue abonnieren kommt nicht infrage. Unser Weinkeller ist voll und neuen Wein kaufen wir nicht. Wir haben einen Staubsauger, eine sehr gute Krankenkasse, sind optimal versichert und haben im deutschen Lotto auch schon mehrere Millionen gewonnen. Der Gewinn ist auf unserer Bank bereits angelegt. Sie sehen, mit uns Geschäfte zu machen, ist nicht möglich. Wenn Sie ein Freund sind und eine Nachricht hinterlassen wollen, würden wir uns darüber freuen.» Nach dieser Begrüssung dürften sich die meisten als Freunde des spassigen Deplazes fühlen, angestachelt, eine humorvolle Nachricht zu hinterlassen.