Oetwil
«Dass die Swing Kids jung sind, lockert den ganzen Anlass auf»: Mit den Kindern auf Verjüngungskur

Der Jazz-Club lädt am Freitag zum traditionellen Fiirabig-Jazz auf den Dorfplatz. Zum ersten Mal hat der neue Vorstand den Musik-Anlass selbst in die Hand genommen.

Sibylle Egloff
Merken
Drucken
Teilen
Die Swing Kids begeisterten Urs Landis (hinten links) bereits an den Musiktagen in Niederhasli vor ein paar Wochen.

Die Swing Kids begeisterten Urs Landis (hinten links) bereits an den Musiktagen in Niederhasli vor ein paar Wochen.

zvg

«Wir sind bereit. Heute wird das Zelt aufgestellt. Wir freuen uns», sagt Urs Landis. Er ist seit April 2017 Präsident des Jazz-Clubs Oetwil und für die Organisation der Veranstaltung Fiirabig-Jazz zuständig, die morgen Abend stattfindet. Auch wenn es für ihn bereits der zweite Fiirabig-Jazz als Vereinspräsident ist, ist er für ihn dieses Mal etwas Spezielles. «Zum ersten Mal hat der neue Vorstand den Anlass von A bis Z geplant. 2017 haben unsere Vorgänger noch das Meiste aufgegleist.» Besonders freut sich Landis über die Musiker, die bei dieser Ausgabe auftreten: die Swing Kids.

Die Big Band aus Romanshorn besteht aus Kindern und Jugendlichen im Alter von 7 bis 18 Jahren. Unter der Leitung von Dai Kimoto, der die Big Band 2005 ins Leben rief, tourte das Jugendorchester bereits durch die halbe Welt, so etwa durch die Heimat des Orchesterleiters Japan, durch Argentinien oder die USA. Und auch in der Schweiz hat sich die Truppe durch zahlreiche Auftritte einen Namen gemacht. 2016 zeigte das Schweizer Fernsehen einen Dok-Film über die Musiker. Landis hat das Jugendorchester vor ein paar Wochen an den Musiktagen in Niederhasli zum ersten Mal live gesehen. «Ich bin total begeistert. Wir haben eine sehr gute Wahl getroffen.»

Jüngeres Publikum ansprechen

Landis erhofft sich durch die bekannten jungen Künstlerinnen und Künstler ein breiteres Publikum anzuziehen. «Normalerweise denkt man bei Jazz an ältere Musiker oder zumindest an Erwachsene. Dass die Swing Kids jung sind, lockert den ganzen Anlass auf. Zudem sind sie vielen Leuten ein Begriff.» Doch nicht nur deswegen hat Landis die Swing Kids engagiert. «Der Anlass und der Jazz-Club sollen jüngere Leute ansprechen.» Denn wie jeder Verein kämpfe der Jazzclub um junge, neue Mitglieder. Die erste Verjüngungskur startete man 2017. «Mit dem neuen Vorstand haben wir den Altersdurchschnitt von 75 auf 50 senken können», sagt Landis und schmunzelt.

«Normalerweise denkt man bei Jazz an ältere Musiker oder zumindest Erwachsene. Dass die Swing Kids jung sind, lockert den ganzen Anlass auf.»

Urs Landis, Präsident Jazz-Club Oetwil

Auch an vergangenen Veranstaltungen fuhr der Jazz-Club grosse Geschütze auf. 2017 spielte das Zürich Jazz Orchestra am Fiirabig-Jazz. «Das sind alles Profis, dementsprechend virtuos waren die Solos und der ganze Auftritt. Doch viele Zuschauer kannten die Stücke nicht, die gespielt wurden. Das Feedback war daher nicht nur positiv», sagt Landis.

Hinzu kam, dass der Verein letztes Jahr Pech mit dem Wetter hatte. «Es stürmte so stark, dass beinahe das Zelt davongeflogen wäre», erzählt der Präsident. Die wenigen Leute, die wegen der schlechten Wetterprognosen erschienen seien, seien dann spätestens auch gegangen. Der Sommersturm bescherte dem Jazz-Club ein saftiges Defizit. «Wir haben 8'000 Franken Verlust gemacht, und das bei einem Anlass, an dem wir sonst meist schwarze Zahlen schreiben», sagt Landis. Im Gegensatz zu den anderen Events, die der Verein organisiert, sei man beim Fiirabig-Jazz auf dem Dorfplatz nicht auf ein Lokal mit begrenztem Platz für Besucher angewiesen.

Besser lief es vor zwei Jahren. Damals verzeichnete der Verein am Fiirabig-Jazz einen Besucherrekord. 500 Zuschauer fanden sich auf dem Dorfplatz ein. Diesen Rekord will Landis morgen knacken. «Ich bin zuversichtlich. Wir haben so viel Werbung gemacht wie noch nie.» Zudem lohne sich der Besuch des Anlasses nicht nur aufgrund der Musik. «Es gibt nicht nur Würste und Burger, sondern auch thailändische Spezialitäten», sagt er. Zum ersten Mal gibt es bediente und nicht bediente Sitzplätze, die man reservieren kann. Und wen weder die Musik noch das Essen interessiere, der solle wenigstens kommen, um mit den Leuten aus dem Dorf zusammenzusitzen, sagt Landis. «Schliesslich steht das im Vordergrund aller unserer Anlässe.»

Fiirabig-Jazz mit den Swing Kids: Morgen Freitag, um 18 Uhr auf dem Dorfplatz in Oetwil. Das Jugendorchester spielt zwei Mal 50 Minuten.