Bergdietikon
Das Open Air in Bergdietikon findet bei jeder Witterung statt

Das dritte «Open-Air im Grüene» am Samstag wurde bereits einmal verschoben. Auch wenn das Wetter nicht optimal sein sollte - das Line-up steht bereit.

Daniel Diriwächter
Merken
Drucken
Teilen
Mit Sommerwetter soll es auch bei den Besucherzahlen klappen, hoffen die Organisatoren des Open Air im Grüenen in Bergdietikon.

Mit Sommerwetter soll es auch bei den Besucherzahlen klappen, hoffen die Organisatoren des Open Air im Grüenen in Bergdietikon.

Kathrin Fink

Auf dem Gelände «Im Ried» wird seit heute fleissig die Infrastruktur des Open Air-Festivals am Samstag aufgebaut - für alle sichtbar auf dem offiziellen Facebook-Profil vom «Open Air im Grüene». Übung ist vorhanden, findet das Festival doch bereits zum dritten Mal statt. Organisiert wurde es vom Verein «Bluesmerize», hinter dem die Bergdietiker-Band «Mike Eric & Chemical Blue Elephants» steht.

Das «Open Air im Grüene» ist ein kleines, sich dem Schweizer-Blues verpflichtetes Festival, das etwas vom Pech verfolgt wurde. Die letzten beiden Ausgaben des Events wurden verregnet, sodass das Publikum überschaubar blieb. Um einen erneuten Schlechtwetter-Tag einigermassen auszuschliessen, wurde der Event in diesem Jahr von Juni auf den 8. August verlegt.

Sommerwetter und ein neuer kulinarischer Trend

Die Hoffnung auf Sonne und sonnenhungrige Gäste wird aber bis zur letzten Minute bestehen bleiben – die Wetteraussichten sagen Gewitter voraus. Kim Ferrari, Sprecher des Vereins «Bluesmerize», bestätigt aber, dass die drei Konzerte auf alle Fälle durchgeführt werden. Man lasse sich vom Regen nicht unterkriegen.

Also steht dem Programm für die dritte Ausgabe des «Open Air im Grüene» nichts im Wege - drei Bands, ein Grill sowie eine Bar bieten ein feines Programm. Sollte es doch zu kühl werden, so können sich die Besucher mit Raclette verköstigen – das Käsegericht mitten im Sommer zu geniessen, ist der jüngste kulinarische Trend.