Auch im Winter kann es in einem Zelt äusserst gemütlich sein. Besonders dann, wenn es sich in einem beheizten Raum befindet und darin spannende Geschichten erzählt werden – so wie gestern in der Bibliothek in Schlieren. Bereits seit 25 Jahren lauschen dort Kinder ab vier Jahren einmal im Monat den Märchen, die von Bibliothekarinnen erzählt werden. «Auch schon meine Kinder waren hier im Geschichtenzelt zu Gast», sagte Monique Roth, Leiterin der Bibliothek und seit vielen Jahren selber Erzählerin im Zelt.

Die 55-jährige präsentierte gestern das Bilderbuch «Ritter Wüterich und Drache Borste». Die Geschichte handelt von einem Ritter, der alles hat, was er braucht, aber noch kein Abenteuer erlebt hat. Wie der Titel schon andeutet, findet er dieses im Zusammenhang mit einem Drachen. Die Kinder haben sichtlich Gefallen an der Geschichte – und auch an den zahlreichen Bildern. Am Ende wird manchmal noch zusammen gebastelt oder gezeichnet. Gestern gab es noch etwas Kleines zu naschen.