Urdorf
Das Ensemble für das «Häxefüür»-Musical steht fest

Auf der Musicalbühne des Urdorffäschts zeigen im Mai 2014 Profischauspieler ihr Können. OK-Mitglied Urs Danemann ist stolz darauf, dass «ein derart starkes Ensemble» im Musical spielen wird.

Alex Rudolf
Drucken
Teilen
Regisseurin Martina Lory, Nathanael Schaer (Best Friends), Claudia Kübler( Ewigi Liebi) und Christoph Wettstein (Tatort)

Regisseurin Martina Lory, Nathanael Schaer (Best Friends), Claudia Kübler( Ewigi Liebi) und Christoph Wettstein (Tatort)

Zur Verfügung gestellt

Die Premiere des Musicals «Häxefüür» im Rahmen des Urdorffäschts findet zwar erst am 17. Mai 2014 statt, die Produktion nimmt aber bereits jetzt Gestalt an. Laut OK-Mitglied Urs Dannenmann, für die Produktion des Musicals verantwortlich, steht nun fest, welche Schauspieler für das Stück verpflichtet werden konnten.

Die Geschichte von «Häxefüür» spielt in einer kleinen Gemeinde in der Nähe von Zürich um das Jahr 1600. Elisabeth und ihre Tochter Kathrin sind bekannt für ihre Hilfsbereitschaft, sie versorgen ihre Nachbarschaft mit Heilkräutern. Aber die beiden Dorfschönheiten ernten auch Neid. Das Mutter-Tochter-Gespann wird von Monica Quinter als Elisabeth und Claudia Kübler als Kathrin verkörpert. In den Musicals «Space Dream» und «Ewigi Liebi» wirkten die beiden Schauspielerinnen bereits mit.

Die Missgunst aus dem Dorf, die Kathrin zuteil wird, gründet auch in ihrer Beziehung zu Thomas, dem Sohn des Bürgermeisters. Dieser wird von Nathanael Schaer, bekannt aus der SRF-Serie «Best Friends», gespielt, während Christoph Wettstein in die Rolle des Bürgermeisters schlüpft. Neben Fernsehrollen in «Der Bulle von Tölz» und «Tatort» spielte er in den Musicals «Ewigi Liebi» und «Heidi» mit.

Anna, die Erzfeindin von Kathrin, ist derart eifersüchtig auf das junge Glück des Liebespaares, dass sie Kathrin der Hexerei bezichtigt. Diese wird schliesslich zum Tod auf dem Scheiterhaufen verurteilt. Annie-May Mettraux übernimmt die Rolle der Anna. Sie sammelte bereits Musical-Erfahrung in «Mamma Mia» und «We Will Rock You». Weiter konnten Björn Bugiel («My Fair Lady») als Pastor und Reto Mosimann («Nöd ohni mini Hose»), der gemeinsam mit Roland Herrmann («Café Bâle» und «Lüthi & Blanc») ein «feuchtfröhliches Brüderpaar» mimt, verpflichtet werden. «Uns war von Anfang an klar, dass wir für das Musical professionelle Schauspieler engagieren wollen», sagt Urs Dannenmann.

Dank der Regisseurin Martina Lory, die in der Musical-Szene bestens vernetzt sei, habe man den Kontakt zu den Akteuren herstellen können, sagt er weiter. Lory sei ein Glücksgriff. Neben einem reichen Erfahrungsschatz auf der Musicalbühne («Spamalot») absolviert sie zurzeit den Master in Musikmanagement an der Hochschule der Künste in Bern. «Häxefüür» sei Teil dieser Ausbildung, so Dannemann.

Auch hinter den Kulissen sind bei dieser Produktion Fachleute am Werk. So kreiert Stephan Luethy («Die schwarzen Brüder») die Choreografie, während Pascal Müller und Patrik Elsaid, Dirigenten der Harmonie Urdorf und des Limmichors, die musikalische Leitung übernehmen.

Anstellung für einen Monat

Urs Dannenmann ist stolz darauf, dass «ein derart starkes Ensemble» im Musical spielen wird. Die professionellen Schauspieler würden nicht allzu lange brauchen, um das Musical zu einzustudieren. Ab dem 22. April proben sie für rund einen Monat. Sechs Tage pro Woche. An den Abenden jeweils mit dem Limmichor und den Statisten. Die fünf Aufführungen finden zwischen dem 17. und dem 24. Mai statt.

Weitere Informationen zum Musical
«Häxefüür» finden Sie unter
www.urdorffaescht.ch

Alle Artikel zum Urdorffest finden Sie hier.

Aktuelle Nachrichten