Urdorf

Das Eisfeld wird zur Tanzfläche — die «Ice-Disco» lockt nicht nur Teenager an

Seit 16 Jahren führt die Jugendarbeit zusammen mit Jugendlichen die «Ice-Disco» durch.

Seit 16 Jahren führt die Jugendarbeit zusammen mit Jugendlichen die «Ice-Disco» durch.

Am Samstag lädt die Jugendarbeit Urdorf aufs Eis: Die «Ice-Disco» lockt aber nicht nur Teenager an – auch Familien haben ihren Spass.

Die Jugendarbeit der Gemeinde Urdorf lädt zum wiederholten Mal aufs Eis: Morgen Samstag, 11. Januar, findet von 19 bis 22.30 Uhr die traditionelle «Ice-Disco» statt. Seit 16 Jahren wird sie von der Jugendarbeit zusammen mit einer Betriebsgruppe aus 8 bis 12 Jugendlichen organisiert. Die Gruppe baut sämtliches Ton- und Lichtequipment auf und ab, macht Musik und hilft bei der Schlittschuhausgabe. «Die Beleuchtung wechseln wir jedes Jahr etwas ab», sagt Jugendarbeiterin Andrea Köbeli. In diesem Jahr zieren Leuchtsterne die Wände der Kunsteisbahn Weihermatt. Diese wurde schon zur Tanzfläche, bevor die Jugendarbeit den Anlass übernommen hatte. «Die Disco wurde vorher immer wieder von jemand anderem organisiert», erzählt Köbeli. «Das zeigt, dass das Angebot bei den Jugendlichen gut ankommt.» Auch Familien kämen gerne und zögen ihre Runden auf dem Eisfeld. «Familien mit kleinen Kindern verabschieden sich aber jeweils früher», sagt Köbeli. Danach gehöre die Tanzfläche ganz den Jungen.

2019 tat sich die Jugendarbeit mit der «Tanzfabrik» zusammen, die auf dem Eis eine Show aufführte. «In diesem Jahr hat das leider nicht geklappt», sagt Köbeli. Doch wer weiss, vielleicht wird es im nächsten Jahr wieder etwas mit dieser Kooperation.

Auch wenn sich in der Gemeinde mit der neuen Jugendstrategie einiges ändern wird (die Limmattaler Zeitung berichtete), wird die Disco auch in den kommenden Jahren durchgeführt. Die «Ice-Disco» bleibt somit ein echtes Highlight für die Urdorfer Jugend.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1