An der Delegiertenversammlung des Spitals Limmattal vom vergangenen Mittwoch habe sich «klar bestätigt», dass das Spital Limmattal wieder auf einem guten Weg sei, schrieb sie am Freitag in einer Mitteilung. Der neue Verwaltungsrat funktioniere zusammen mit der Spitalleitung bestens. Für die CVP seien damit die Ziele erreicht, weshalb zum jetzigen Zeitpunkt «keine Notwendigkeit mehr für dessen Fortsetzung» bestehe.

Noch vor einem Jahr habe dies anders ausgesehen: Die damalige Strategie des vorherigen Verwaltungsrates mit der geplanten Teilprivatisierung sei in breiten Kreisen nicht akzeptiert worden. «Es war deshalb ein Glücksfall und das Verdienst der Initianten, dass ein Komitee ‹Pro Limmi› auf breitester politischer Ebene gegründet werden konnte, um mitzuhelfen, dieser Entwicklung Einhalt zu gebieten», schreibt die CVP. Heute seien die Ziele des Komitees «im Wesentlichen» erreicht. (BHI)