Veranstaltung

Comedy auf der Drive-in Bühne – Dietiker Abend macht den Anfang

Christian Höhener, Muriel Pestalozzi, Kerstin Camenisch und Peter Winkler (v.l.n.r.) stellten das Programm der Drive-in Bühne innert weniger Tage auf die Beine.

Christian Höhener, Muriel Pestalozzi, Kerstin Camenisch und Peter Winkler (v.l.n.r.) stellten das Programm der Drive-in Bühne innert weniger Tage auf die Beine.

Diesen Freitag treten die ersten Komiker auf der Drive-in Bühne auf dem Pestalozzi-Parkplatz auf. Drei weitere Anlässe folgen.

Noch dient der Lastwagenparkplatz der Pestalozzi Gruppe in der Dietiker Industrie Silbern seinem ursprünglichen Bestimmungszweck. Doch das wird sich schon bald ändern. Diesen Freitag und Samstag sowie eine Woche darauf wird er in eine Drive-in Bühne für Comedy-Acts umgestaltet. Die Zuschauer können das lustige Bühnenspektakel aus ihren Autos in Corona-konformem Abstand verfolgen.

Jeder der vier Abende steht unter einem anderen Motto mit unterschiedlichen Künstlern. So gehört die Bühne am ersten, bereits ausverkauften Anlass, Komikern, die alle in Dietikon leben oder arbeiten. Neben dem Komikerduo Lapsus und Charles Nguela sind das Hanspeter Müller-Drossaart, Stefan Heuss sowie Riklin und Schaub. «Wir freuen uns, bei diesem speziellen Event aufzutreten. Dass die Zuschauer in Autos sitzen, ist neu für uns», sagt Peter Winkler, der zusammen mit Christian Höhener das Duo Lapsus bildet.

Deutsche Künstler geben wichtige Tipps

Die beiden Künstler organisiert die Anlässe zusammen mit dem Kulturverein Gleis 21 und der Pestalozzi Gruppe. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, die Bewilligung für eine solche Veranstaltung zu bekommen, erhielten sie am Montag vor zwei Woche grünes Licht von der Zürcher Justizdirektion (die «Limmattaler Zeitung» berichtete). Nach dem positiven Entscheid stellten sie das Programm innert weniger Tage auf die Beine. «Die Künstler und Sponsoren haben dem Anlass mit Freude zugesagt», sagt Muriel Pestalozzi von der Pestalozzi Gruppe. Auf den Dietiker Abend vom Freitag folgen am Samstag die Auftritte von den Slam-Poeten Renato Kaiser, Kilian Ziegler, Gabriel Vetter und Lara Stoll. Die Woche darauf sind wieder Lapsus zusammen mit Claudio Zuccolini, Anet Corti und Pasta del Amore sowie das deutsche Komödiantenduo Chaostheater Oropax eingeplant. Die beiden Deutschen sind die einzigen Künstler, die schon vor Publikum in Autos performt haben. «Sie konnten uns einige Tipps für die Planung geben. Dennoch müssen wir noch einiges rumprobieren», sagt Christian Höhener. Der Ton wird beispielsweise per Radio in die Fahrzeuge übertragen. «Die Reaktion des Publikums auf unser Programm hören wir dann nicht. Kleinere Pannen sind vorprogrammiert», sagt er und schmunzelt.

Die Aufbauarbeiten beginnen erst am Donnerstag, da das Gelände noch genutzt wird. Neben einer Bühne und einem LED-Screen zur Liveübertragung für die hinteren Plätze, werden drei Lastwagen als Sichtschutz und Logen aufgestellt. Auf den Parkplatz lassen die Organisatoren 65 Autos. «Wir müssen dann schauen, wie wir die Autos platzieren. Die kleinen Fahrzeuge sollten vorne sein und die grossen hinten», sagt Kerstin Camenisch vom Gleis 21.

Der spezielle Standort des Auftritts bietet einige Möglichkeiten für kreative Showeinlagen. «Wir könnten zum Beispiel einen Hochdruckreiniger nutzen, da die Zuschauer in den Autos vor dem Wasser geschützt sind», sagt Winkler.

Meistgesehen

Artboard 1