Die Interessengemeinschaft für eine saubere Umwelt (IGSU) organisierte auch dieses Jahr wieder den schweizweiten Clean-Up-Day unter dem Motto «Die Schweiz räumt auf». Urdorf startete den Versuchsballon zum ersten Mal und das Ergebnis konnte sich sehen lassen.

Am Samstag haben der Natur- und Vogelschutzverein zusammen mit dem Familienverein Urdorf (FAVU) angepackt und einiges an achtlos weggeworfenem oder liegen gelassenem Abfall eingesammelt. Das gemeinsame Aufräumen der etwas anderen Art motivierte vor allem die jungen Helfer dem Littering in der Umgebung ein Ende zu bereiten.

Während circa zwei Stunden sammelten 20 Kinder und 15 Erwachsene insgesamt 500 10 Litersäcke. Hauptabfallgut waren Plastikflaschen oder Dosen. Auch Besen, Koffer und Kleidungsstücke, eingepackt in Säcke, wurden aus dem Grün entfernt. 

Im Anschluss an den Clean-Up-Day wurde dann in einer sauberen Umgebung gemeinsam grilliert. 

Fazit der ganzen Aufräumaktion: Das Echo der Teilnehmenden war positiv und auch nächstes Jahr werde der Clean-Up-Day sicher wieder stattfinden.