Dietikon
Chöre lockten in Dietikon ein neues Publikum an

Am diesjährigen Weihnachtskonzert der Musikschule standen neben eingespielten Ensembles auch Schulchöre auf der Bühne.

Senada Haralcic
Merken
Drucken
Teilen
Weihnachtskonzert der Musikschule Dietikon
4 Bilder
Die drei Querflöterinnen spielten „Greensleaves“ und erwärmten die Herzen der Zuschauer
Das Blockflötenensemble der Musikschule Dietikon durfte am traditionellen Weihnachtskonzert nicht fehlen
Das sechsköpfige Ensemble spielte eine „Pirates oft he Caribbean Suite“ und galt als Höhepunkt des Programms

Weihnachtskonzert der Musikschule Dietikon

Senada Haralcic

Monatelang hatten sich die Schüler der Musikschule Dietikon auf diesen Tag vorbereitet - und es hat sich gelohnt: Bis auf den letzten Platz war alles besetzt im Gemeinderatssaal Dietikon. Eltern, Verwandte und treue Weihnachtskonzertbesucher bekamen eineinhalb Stunden lang ein vielseitiges Programm geboten.
«Wir hatten heute ein sehr lebendiges Publikum. Dies, weil erstmals auch die Schulhauschöre auftraten», sagte Ursula Zehnder, die Vize-Präsidentin der Musikschule. Sie freue sich sehr über den neuen Zuwachs. «Wir sind auch offen für neue Instrumente aus allen Ländern. Musik ist im Zusammenhang mit der Integration sehr förderlich», erklärte sie.
Neben Querflöten, Gitarren, Celli und Kontrabass befand sich auf der Bühne passend zum Motto ein grosser Weihnachtsbaum, der die Atmosphäre festlich untermalte. Ob Weihnachtsklassiker wie «Let it snow» und «Jingle Bells» oder packende Stücke aus dem Film «Fluch der Karibik» - die Musikanten und jungen Sänger performten ihre Stücke gekonnt. Oft wurden die Schüler von Christina Fuchs, ihrer Musiklehrerin, am Klavier begleitet. Sie führte auch als Moderatorin durch das Programm: «Weil es so gut läuft, werden wir heute noch zwei zusätzliche Lieder singen», sagte sie, worauf die Zuschauer in Beifall ausbrachen.
Rund 350 Musikschüler zählt der Verein Musikschule Dietikon. Zusammen mit der musikalischen Grundausbildung, die jedem Schüler in Dietikon zusteht, sind es sogar 750. «Wir sind stolz darauf, so vielen die Möglichkeit geben zu können, ein Instrument zu erlernen», sagte Zehnder. Sie schätze den Goodwill des Stadt- und Gemeinderats Dietikon. So habe man etwa die Möglichkeit, im Gemeinderatssaal aufzutreten. Nicht nur die Leitung der Musikschule hatte Freude an der Aufführung. Auch die Musikschüler und das Publikum verliessen den Gemeinderatssaal in fröhlicher Stimmung und freuten sich bereits auf die nächste Aufführung im Frühling.