Wasserversorgung 

Brunnenmeister für Oetwil, Geroldswil und Weiningen

Für einen verbandseigenen Brunnenmeister hat der Gemeinderat Weiningen einen jährlichen Kredit von maximal knapp 147470 Franken zu Lasten der Gruppenwasserversorgung genehmigt. (Symbolbild)

Für einen verbandseigenen Brunnenmeister hat der Gemeinderat Weiningen einen jährlichen Kredit von maximal knapp 147470 Franken zu Lasten der Gruppenwasserversorgung genehmigt. (Symbolbild)

Der Zweckverband «Gruppenwasserversorgung Geroldswil-Oetwil-Weiningen» strebt die gemeinsame Anstellung eines Brunnenmeisters an, wie es in einer Mitteilung heisst.

Dieser soll sich um den technischen Unterhalt der Gruppenwasserversorgung sowie der daran angeschlossenen Gemeindewasserversorgungen kümmern. Für einen verbandseigenen Brunnenmeister hat der Gemeinderat Weiningen einen jährlichen Kredit von maximal knapp 147'470 Franken zu Lasten der Gruppenwasserversorgung genehmigt. Der Gemeinderat begründet das Vorhaben damit, dass sich dank der neuen Organisationsregelung verschiedene Synergien besser ausschöpfen liessen. Zudem könne so die erforderliche Wasserqualitätssicherung besser und effizienter garantiert werden. Dank frei werdender Ressourcen könne sich das Werkpersonal zudem künftig um Aufgaben kümmern, die bis heute an externe Firmen vergeben wurden. (liz)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1