Das Feuer brach gegen 21.10 Uhr in der Küche aus, wie die Kantonspolizei Zürich am Mittwoch mitteilte. Die Feuerwehr konnte es rasch löschen. Trotzdem entstand in diversen Räumen durch die Hitzeeinwirkung sowie durch Russ und Rauch ein hoher Schaden. Die Brandursache ist noch unklar und wird durch Spezialisten untersucht.

Der 90-jährige Bewohner befand sich alleine im Haus. Er erlitt eine Rauchgasvergiftung und wurde nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gefahren.