Birmensdorf/Aesch
Reformierte Kirche: Die Suche nach einer neuen Pfarrperson kann beginnen

In der reformierten Kirche Birmensdorf-Aesch ist nach dem Rücktritt von Pfarrer Marc Stillhard eine Stelle vakant. An einer ausserordentlichen Kirchgemeindeversammlung am Mittwochabend haben die Stimmberechtigten darum eine Pfarrwahlkommission gewählt.

Virginia Kamm
Drucken
Teilen
Sucht eine neue Pfarrerin oder einen neuen Pfarrer: die reformierte Kirche Birmensdorf-Aesch.

Sucht eine neue Pfarrerin oder einen neuen Pfarrer: die reformierte Kirche Birmensdorf-Aesch.

Bruno Hutter

28 Stimmberechtigte der reformierten Kirche Birmensdorf-Aesch haben an ihrer ausserordentlichen Kirchgemeindeversammlung am Mittwochabend eine neue Pfarrwahlkommission ins Leben gerufen. Diese braucht es, weil seit dem Rücktritt von Pfarrer Marc Stillhard im Juli eine Pfarrstelle vakant ist. Nach elf Jahren in Birmensdorf nahm Stillhard eine neue Stelle bei der reformierten Kirche Meilen an. Nun sucht die Kirchgemeinde eine neue Pfarrerin oder einen neuen Pfarrer im 80-Prozent-Pensum als Ergänzung zu Pfarrer Scornaienchi.

Die neue Pfarrwahlkommission besteht einerseits aus den sechs Mitgliedern der Kirchenpflege, andererseits aus einem fünfköpfigen Team aus der Kirchgemeinde: Im Vorfeld haben Thomas Del Bon, Marc Hofer, Heidi Thüring und Fabian Wismer aus Birmensdorf sowie Evelyn Jahn aus Aesch ihr Interesse an einer Teilnahme bekundet. Kirchenpflegepräsident ad interim Hans Holzer stellte sich zudem als Kommissionspräsident auf. Die Stimmberechtigten nahmen den Antrag der Kirchenpflege, dass die Kommission aus fünf zusätzlichen Mitgliedern bestehen soll, einstimmig an. Danach wurden alle Kandidaten als gewählt erklärt, da sich keine weiteren Personen zur Wahl gestellt hatten.

Auch die ordentliche Kirchgemeindeversammlung steht an

«Ich freue mich, dass sich genug Leute für die Pfarrwahlkommission zur Verfügung gestellt haben», sagt Kommissionspräsident Hans Holzer auf Anfrage. Er hoffe, dass bereits im November die erste Sitzung der Kommission stattfinden könne. Allerdings sei es gar nicht so einfach, bei so vielen Leuten einen passenden Termin zu finden. An dieser ersten Sitzung wollen die Kommissionsmitglieder ein Stellenprofil für den künftigen Pfarrer oder die Pfarrerin ausarbeiten und ein entsprechendes Stelleninserat aufgeben. Der Plan sei dann, im Laufe des nächsten Jahres eine geeignete Nachfolge von Marc Stillhard einstellen zu können. Für Pfarrerin Angelika Steiner, die Stillhard zurzeit ersetzt, kommt die Stelle nicht in Frage, weil sie mit über 60 Jahren keine feste Anstellung mehr möchte.

Die ordentliche Kirchgemeindeversammlung findet am 28. November in der reformierten Kirche Birmensdorf statt. Die Stimmberechtigten werden dabei über das Budget 2022 mit einem unveränderten Steuerfuss von elf Prozent befinden. Dieses weist einen Ertragsüberschuss von knapp 248'000 Franken aus. Auch die Genehmigung der Totalrevision der Kirchgemeindeordnung und der Statuten des Zweckverbands Gemeindezentrum Brüelmatt stehen auf dem Programm. Diese sind wegen der Inkraftsetzung des neuen Gemeindegesetzes im Kanton Zürich notwendig.

Aktuelle Nachrichten