Die CVP kehrt mit Paul Gähler in die Exekutive zurück. War er vor vier Jahren noch als Überzähliger aus dem Gemeinderat ausgeschieden, erzielte er gestern das Spitzenresultat. 1596 Birmensdorferinnen und Birmensdorfer sprachen ihm das Vertrauen aus. Gähler zieht für den zurücktretenden Reto Derungs (parteilos) in die Exekutive ein. Mit diesem Resultat lässt Gähler sämtliche Bisherige hinter sich.

Gleich hinter Gähler rangiert mit 1575 Stimmen auf dem zweiten Gemeinderats-Platz Werner Steiner (SVP), seit 17 Jahren Mitglied der Birmensdorfer Exekutive. Er wurde als amtierender Gemeindepräsident auch in diesem Amt bestätigt und steht nun für eine zweite Legislaturperiode an der Spitze des Gemeinderats. Er erhielt 1551 Stimmen als Präsident. Steiner war der einzige Kandidat fürs Präsidium.

Werner Haab (SVP) erzielte das drittbeste Resultat, gefolgt von Bruno Knecht (parteilos), Barbara Puricelli (FDP), Annegret Grossen (FDP) und Hans Rudolf Keller (SVP).

Das Absolute Mehr lag bei der Gemeinderatswahl bei 772 Stimmen. Die Wahlbeteiligung lag bei gut 44 Prozent.